Loading color scheme

MUSIC HISTORIES (02.03.2020)
Vielen Dank für die Bewertung dieses Beitrags.Das passierte am 02. März im Musikgeschäft. 1942 - wird der amerikanische Sänger, Gitarrist und Song-Schreiber von "Velvet Underground" Lou Reed, geboren. Mit richtigem Namen heißt er Louis Firbank. 1970 löste sich die Gruppe auf und Reed konzentrierte sich auf seine Solo-Karriere. Sein größter Erfolg war "Walk On The Wild Side" aus dem Jahr 1973, +27.10.2013
1948 - erblickt der amerikanische Song-Schreiber und Gitarrist Larry Carlton das Licht der Welt. Von 1972 bis 1977 war er bei den "Crusaders", 72
1948 - kommt der englische Gitarrist, Sänger und Song-Schreiber Rory Gallagher zur Welt. Er gründete im Jahre 1965 die Band "Taste" und 1970 die "Rory Gallagher Band", +14.06.1995
1950 - erblickt die amerikanische Sängerin des Geschwister-Duos "Carpenters", Karen Carpenter, das Licht der Welt. Zusammen mit ihrem Bruder Richard gründete sie später die Band "Spectrum" Sie wurden von Herp Alpert unter Vertrag genommen und hatten zwischen 1970 und 1981 circa 20 Hits in den amerikanischen Top 40. Einer der erfolgreichsten darunter war "Please Mr. Postman", +04.02.1983
1954 - wird der Gitarrist der "Spider Murphy Gang", Barny Murphy, geboren. Mit richtigem Namen heißt er Gerhard Gmell, 66
1955 - erblickt die Song-Schreiberin und Sängerin Dale Bozzio, die auch für Frank Zappa arbeitete, das Licht der Welt, 65
1956 - kommt der australische Bassist der Hardrock-Formation "AC/DC", Mark Evans, zur Welt. Er war von 1974 bis 1977 bei der Band und wurde später durch Cliff Williams ersetzt, 64
1962 - erblickt der amerikanische Song-Schreiber und Sänger Jon Bon Jovi das Licht der Welt. Mit richtigem Namen heißt er John Bongiovi. Die Gruppe "Bon Jovi" wird im Jahre 1983 gegründet. Schon im Jahre 1987 sind sie die erfolgreichste Rock-Band der Vereinigten Staaten. Einige der größten Hits waren "You Give Love A Bad Name", "Bad Medicine", "I'll Be There For You", "Blaze Of Glory" oder "Bed Of Roses", 58
1964 - kehren die Beatles von ihrer USA-Tournee zurück und beginnen mit den Dreharbeiten zu ihrem Film "A Hard Day's Night"
1969 - geben "The Doors" ein Konzert in Miami. Sänger Jim Morrison wird nach der Veranstaltung wegen "unanständigen Benehmens" in sechs Fällen zu einer Strafe verurteilt
1974 - erhält Stevie Wonder fünf Grammys für sein Album "Innerversions" und seine Hits "You Are The Sunshine Of My Life" und "Superstition"
1974 - Terry Jacks hält sich für drei Wochen mit seinem Hit "Seasons In The Sun" an der Spitze der amerikanischen Charts
1977 - wird Chris Martin geboren, Sänger der englischen Gruppe "Coldplay", 43
1984 - kommt "Rolling Stones"-Frontman Mick Jaggers und Jerry Halls Tochter Elizabeth Scarlett zur Welt, 36
1985 - wird Michael Jacksons Wachsfigur im "Madame Tussauds" Wachsfiguren-Kabinett enthüllt
1989Madonna’s „Like a Prayer“ wird erstmals bei einer weltweiten „Pepsi“-Werbung gezeigt.
1991 - Mariah Carey ist mit ihrem Debüt-Album in Amerika "Mariah Carey" elf Wochen auf Platz eins
1999 - stirbt die britische Sängerin Dusty Springfield an Brustkrebs, *16.04.1939
2001 - siegt Michelle beim Grand-Prix-Vorentscheid in Hannover mit "Wer Liebe lebt"
2003 - erobert Christina Aguilera mit ihrem Song "Beautiful" die britischen Charts
2003 - ist 50 Cent neun Wochen auf Platz eins der US-Singles-Charts mit "In Da Club"
2007 - wird Jimi Hendrix bei einer Umfrage des "Classic Rock Magazine" zum "wildesten Gitarristen" aller Zeiten gewählt. Keith Richards muss sich mit dem zweiten Platz zufrieden geben, dicht gefolgt von dem vor 17 Jahren verstorbenen Blues-Wunder Stevie Ray Vaughan
2007 - ist die Welt-Tournee von "Take That" innerhalb kürzester Zeit ausverkauft. Innerhalb von drei Stunden sind alle 370.000 Eintrittskarten für 29 Konzerte weltweit vergriffen
2008 - stirbt der kanadische Blues- und Rockgitarrist, Trompeter und Sänger Jeff Healey, *25.03.1966
2014 - werden in Los Angeles die Oscars verliehen. Der Preis für den besten Original-Song geht in diesem Jahr an "Let It Go" aus dem Animationsfilm "Die Eiskönigin"
2015 - tritt John Legend in Bahrain vor 2.000 Menschen auf. Er will damit ein Zeichen für die Menschenrechte setzen, die im arabischen Golf verletzt werden
2020 - stirbt Peter Wieland, deutscher Musical- und Schlagersänger, Entertainer und Musikpädagoge aus der DDR, *06.07.1930

Quelle: Firstnews
ÄHNLICHE BEITRÄGE
KOMMENTARE

Anzeige

  1. Kommentare (0)

  2. Kommentar hinzufügen
Bisher wurden hier noch keine Kommentare veröffentlicht