Loading color scheme

„King Calaway“ starten Musik-Sessions mit Freunden

„King Calaway“ starten Musik-Sessions mit Freunden
29.04.2020 - 07:42 Uhr
BERLIN – Musik verbindet, auch in Zeiten, in denen man sich eigentlich von einander fernhalten muss. „King Calaway“ haben das erkannt und deswegen die „Nashville House Band Serie“ gestartet. Wie „networking Media“ berichtet, schlüpft die Truppe dabei in die Rolle der Hausband, die unterschiedliche Freunde und Kollegen via Videoschaltung zu sich einladen. „King Calaway“-Drummer Chris Deaton sagte dazu: „Ich bin in Nashville aufgewachsen und habe immer bewundert, wie einzigartig unsere Musikgemeinschaft ist. Leute wie Vince Gill spielen auf den Platten anderer Leute, einfach nur weil sie Freude am spielen haben. Wir haben ein Video von uns auf unseren sozialen Netzwerken gepostet, auf dem wir ‚Ob-La-Di, Ob-La-Da‘ singen. Ich habe danach eine Message von Jimmie Allen bekommen, in dem er gefragt hat, wie wir diese Videos machen. Und ich habe geantwortet: ‘Lass uns eines gemeinsam machen!’ Von da an kamen die Räder in Bewegung. So viele Musiker sind derzeit von ihren Bands getrennt – und wenn wir mit ihnen Musik machen können, dann bringt das genau das auf den Punkt, was Nashville für uns bedeutet.”

Den Anfang machte eine Zusammenarbeit mit Jimmie Allen und Lindsay Eli sowie Blanco Brown. Alle Videos und Live-Sessions findet man auf dem „YouTube“-Account von „King Calaway.“

Quelle: Firstnews
ÄHNLICHE BEITRÄGE
KOMMENTARE

Anzeige

  1. Kommentare (0)

  2. Kommentar hinzufügen
Bisher wurden hier noch keine Kommentare veröffentlicht

Ähnliche Beiträge

„The 1975“: MATT HEALY will Ku...
„The 1975“: MATT HEALY will Ku... LONDON – Musik, Film oder Literatur – für was entscheidet man sich? Matt Healy ...★ 30.05.2020 - 10:20 Uhr LONDON &... 38 views