Loading color scheme

Queen / Freddie Mercury Tribute Concert für 48 Stunden streamen

Queen / Freddie Mercury Tribute Concert für 48 Stunden streamen
Vielen Dank für die Bewertung dieses Beitrags.

15.05.2020 - 20:00 Uhr
Das Freddie Mercury Tribute Concert zum Tod von Freddie auf YouTube für 48 Stunden zum Streamen.
Die Aktion kommt von Queen und soll zum Spenden gegen Corona aufrufen. Preisvergleich sind 2,99€ bei Amazon Video, beim Kauf wären es 7,99€. Download via Jdownloader sollte möglich sein.

https://www.youtube.com/watch?v=PN7oGo6qlMA

Folgende Künstler traten 1992 im Londoner Wembley Stadion auf (Wikipedia):


1. Teil

Metallica – Enter Sandman, Sad But True, Nothing Else Matters
Extreme – Queen-Medley (Mustapha, Bohemian Rhapsody, Keep Yourself Alive, I Want to Break Free, Fat Bottomed Girls, Bicycle Race, Another One Bites the Dust, We Will Rock You, Stone Cold Crazy, Radio Ga Ga, Love of My Life), More Than Words
Def Leppard – Animal, Let’s Get Rocked, Now I’m Here (Letzteres mit Brian May)
Bob Geldof – Too Late God
Spinal Tap – The Majesty of Rock
Guns N’ Roses – Paradise City, Knockin’ on Heaven’s Door
Rede von Elizabeth Taylor, angekündigt über Videoeinspielung vom Schauspieler Ian McKellen.


2. Teil – der Auftritt der verbliebenen Queen-Musiker Brian May, Roger Taylor und John Deacon gemeinsam mit Gästen

Queen, Joe Elliot (Def Leppard) und Slash – Tie Your Mother Down
Queen, Roger Daltrey und Tony Iommi – Heaven and Hell (Intro), Pinball Wizard (Intro), I Want It All
Queen und Zucchero – Las Palabras De Amor
Queen und Gary Cherone (Extreme) – Hammer to Fall
Queen, James Hetfield und Tony Iommi – Stone Cold Crazy
Queen und Robert Plant – Innuendo (mit Ausschnitten aus Kashmir), Thank You (Ausschnitt), Crazy Little Thing Called Love
Queen (Brian May mit Spike Edney) – Too Much Love Will Kill You
Queen und Paul Young – Radio Ga Ga
Queen und Seal – Who Wants to Live Forever
Queen und Lisa Stansfield – I Want to Break Free
Queen, David Bowie und Annie Lennox – Under Pressure
Queen, Ian Hunter (Sänger von Mott the Hoople), Mick Ronson (Gitarrist bei den Spiders from Mars, der ehemaligen Band von David Bowie) sowie David Bowie – All the Young Dudes
Queen, David Bowie und Mick Ronson – “Heroes”
Queen und George Michael – ’39
Queen, George Michael und Lisa Stansfield – These Are the Days of Our Lives
Queen und George Michael – Somebody to Love
Queen, Elton John und Axl Rose – Bohemian Rhapsody
Queen, Elton John und Tony Iommi – The Show Must Go On
Queen und Axl Rose – We Will Rock You
Queen und Liza Minnelli mit allen Künstlern – We Are the Champions

ÄHNLICHE BEITRÄGE
KOMMENTARE

Anzeige

  1. Kommentare (0)

  2. Kommentar hinzufügen
Bisher wurden hier noch keine Kommentare veröffentlicht