Loading color scheme

„Coldplay“ & der spontane Glastonbury-Auftritt

„Coldplay“ & der spontane Glastonbury-Auftritt
👁 Lesezeit: ca. 59 Sekunden
30.06.2020 - 12:24 Uhr
LONDON – Auf „Coldplay“ ist eben Verlass. Als 2002 ganz plötzlich “The Strokes” ihren Headliner-Auftritt beim Glastonbury Festival absagten, hat sich der schlimmste Alptraum von Organisator Michael Eavis bewahrheitet: Ein Freitagabend ohne einen Headliner. Bei „BBC Radio 2“ erzählte er: „[Meinte Tochter] Emily sagte: ‚Warum rufst du nicht Chris [Martin] an?‘ Sie wählte seine Nummer und bevor ich recht wusste, hatte ich Chris am Telefon. Ich sagte: ‚Chris, das ist so peinlich, aber wir haben keinen Headliner für Freitag.‘ Er fragte: ‚Welchen Freitag?‘ Und ich sagte: ‚Diesen Freitag, übermorgen.‘“ Nach einiger Überredungskunst von Eavis‘ Seite aus sagte der „Coldplay“-Frontmann schließlich zu. Eavis fügte hinzu: „2002, Freitagabend, das war so gut. Jede Single, die er herausbringt, ist ein Hit. Er ist so gut. Er ist so ein Star. Jedes Mal, wenn er auftritt, wird er besser. Wir hoffen sehr, dass er bald zurückkommt.“

Nach ihrem Auftritt 2002 waren „Coldplay“ übrigens noch 2005, 2011 und 2016 zu Gast.

Quelle: Firstnews
ÄHNLICHE BEITRÄGE
KOMMENTARE

Anzeige

Ähnliche Beiträge

BILLIE EILISH setzt sich für k...
BILLIE EILISH setzt sich für k... LONDON - Billie Eilish hat sich mit Künstlern wie Lady Gaga, ...★ 22.06.2020 - 10:02 Uhr LONDON - Billie Eilish hat... 117 views
“Arctic Monkeys”: ALEX TURNER ...
“Arctic Monkeys”: ALEX TURNER ... LONDON – Alex Turner, der Frontmann bei „Arctic Monkeys“, hat der USA den Rücken zugekehrt und ist nach sechs Jahren wie... 160 views
0
Shares

Like what you see?

Hit the buttons below to follow us, you won't regret it...

0
Shares