Musik NewsÄhnliche-BeiträgeKommentiere

Lesedauer: 3 Minuten

Nach zwei Studioalben (MINT, S.I.D.E.S.), über einer Milliarde Streams und drei Millionen verkauften Einheiten kehrt die britisch-deutsche Alternative-Pop-Sängerin Alice Merton mit neuer Musik zurück. Den Anfang macht die Single Charlie Brown“Das Video ist unten zu sehen.

HIER ANHÖREN oder KAUFEN*

Ein eingängiger Indie-Pop Song, der das passive Leben im Autopilot beschreibt. Charlies Tage sind immer gleich und seine Vergangenheit hat ihn fest im Griff. Er sucht nach dem Sinn im Leben, etwas dass ihm einen Grund zum Aufstehen gibt – bis jetzt leider vergeblich. Der Chorus „Hold tight we’re moving on! Keep that dream just a little bit longer!” reißt Charlie aus diesem Alltagstrott heraus.

Das Video wurde in London gefilmt und von Alice selbst geschrieben und directed. Ihr zur Seite standen die Choreografin Lyn Lim, mit der sie schon bei „Lash Out“ und „Blindside“ zusammengearbeitet hat, und ihr bewährter Director of Photography Elias Köhler. Gemeinsam schufen sie eine Welt, in der Charlie ein wenig verwirrt und deprimiert über seine Lebenssituation zu sein scheint, aber Alice darauf besteht, dass er endlich erkennt, wie besonders er ist.

Mehr zum Beitrag weiter unten …
Bestseller Nr. 1 S.I.d.E.S.

Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten. Letzte Aktualisierung am 25.09.2023/ Affiliate Link* Disclaimer / Bilder per Amazon Product Advertising API über Proxy Server anonymisiert

Bestseller Nr. 2 MiNT

Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten. Letzte Aktualisierung am 25.09.2023/ Affiliate Link* Disclaimer / Bilder per Amazon Product Advertising API über Proxy Server anonymisiert

Bestseller Nr. 3 Mint+4

Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten. Letzte Aktualisierung am 25.09.2023/ Affiliate Link* Disclaimer / Bilder per Amazon Product Advertising API über Proxy Server anonymisiert

Charlie Brown“ ist ein Wake-up Call. Ein Aufruf sein Leben aktiv mitzugestalten. Es ist eine Hymne an seinen Wünschen festzuhalten und nicht aufzugeben – auch wenn es oft Hindernisse gibt. Sich nicht mit dem vermeintlich sicheren Alltag zufrieden zu geben, sondern für das, was einem wichtig ist, zu kämpfen. Somit ist der Song nicht nur an Charlie gerichtet – sondern auch ein Stück weit an uns alle. Die Komfortzone auch mal zu verlassen, Sachen zu probieren und für seine Träume einzustehen.

Musikalisch erinnert der Song mit seinem eingängigen Chorus ein wenig an „Why So Serious“. Jedoch enstand Charlie Brown” nach der gemeinsamen Nordamerika und Europa-Tour mit der Indie-Pop Band Bastille. Zurück im Studio, begann Alice mit Chis Wood aka “Woody” (Bastille Drummer) und Songwriter/Produzent Matt Wills gemeinsam an dem Song zu schreiben. Merton erinnert sich: “Es war wirklich eine der schönsten Momente meines Lebens – mit einer so tollen Gruppe von Leuten auf Tour zu gehen und dann gemeinsam Musik zu machen.”  William Farquarson (Bassist von Bastille) stieß ein paar Wochen später zu den Aufnahmen hinzu und heraus kam Charlie Brown”. Der Song wurde von Paul Whalley (Waste My Life, The Other Side) produziert, von Jon Kelly (Kate Bush, Freddy Mercury, Duffy) abgemischt und von Sascha “Busy” Bühren gemastert.

 

Quelle: PUBLIC CREATIONS

0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen