NEWS FLASH

Lesedauer: 3 Minuten

Mit seinem letzten Album „Twice As Tall“ (2020) gewann der African Giant Burna Boy im vergangenen Jahr den Grammy in der Kategorie „Best Global Music Album“, nun meldet er sich mit seinem neuen Werk zurück. „Love, Damini“ heißt es, ist das insgesamt sechste des nigerianischen Superstars und hat über den Verlauf von 19 Tracks eine ebenso hochkarätige wie internationale Gästeliste aufzubieten, darunter Ed Sheeran und J Hus aus dem UK, Popcaan aus Jamaika, Blxst, Kehlani und Khalid aus den USA, J. Balvin aus Kolumbien, Ladysmith Black Mambazo aus Südafrika und den nigerianischen Kollegen Victony.

HIER ANHÖREN oder KAUFEN*

Burna BoyDie heutige Veröffentlichung von “Love, Damini“ wird von einem offiziellen Musikvideo zu „For My Hand“ begleitet. In dem Song gastiert Megastar Ed Sheeran, bei dessen Konzert im Londoner Wembley-Stadion Burna Boy vor einigen Tagen einen Überraschungsauftritt hatte. Gemeinsam stellten sie „For My Hand“ erstmals der Welt vor und performten den Track live. Im Musikvideo gehen wir mit Burna Boy und Ed Sheeran eine Runde Aufzug fahren – the sky is the limit. Passend dazu, geht es auch im Song um eine Beziehung, die sich himmlisch gut anfühlt: “Woah-oh, girl, I want to be dancing with you forever / You see through the storm and take me as I am / Baby, it’s magic any time that we’re together / I make I just love you and hold you for my hand”, heißt es darin unter anderem.

  • AngebotBestseller Nr. 1 Love, Damini

    Bestseller Nr. 2 African Giant [Explicit]

    AngebotBestseller Nr. 3 Love,Damini

  • Burna Boy versteht “Love, Damini” als persönlichen Brief an seine Fans (er selbst unterzeichnet tatsächlich Briefe stets mit diesen Worten). Jeder Track wurde von bedeutenden Ereignissen in seinem Leben inspiriert, die ihn nachhaltig prägten. Zugleich begreift Burna Boy, der vor wenigen Tagen 31 wurde, das Album für sich als Schritt zum Erwachsenwerden und Beginn einer neuen musikalischen Ära. In seiner jüngsten Billboard-Titelgeschichte sagte er über das Album: „Es ist ziemlich persönlich, denn ich lasse die Welt zu meinem Geburtstag daran teilhaben, was mir durch den Kopf geht. Wenn du 31 Jahre alt wirst und keine Kinder hast, ist alles gleichermaßen gut und schlecht. Du denkst nach und anschließend haust du auf den Putz. Dann gehst du zu Bett und denkst weiter nach. Ich reflektiere alles – was ich tue und was dort passiert, wo ich herkomme. Wo ich herkomme ist immer auch ein Teil dessen, wo ich hingehe.“

    Burna Boy hatte die Veröffentlichung von „Love, Damini“ im Mai mit der Single „Last Last“ angekündigt – ein absoluter Ohrwurm, der ein Sample von Toni Braxtons „He Wasn’t Man Enough“ (2000) verarbeitet. Beim Musikvideo führte ebenfalls Burna Boy Regie und öffnete die Türen seines Zuhauses für die Welt, außerdem nahm einen der Clip mit zu unterschiedlichen Orten, Menschen und Situationen seines Alltags. Auch der Song selbst ist sehr persönlich: Mit verblüffender Offenheit berichtet Burna Boy von gebrochenen Herzen, Fehlern und Dingen, die bei all dem Trost spenden, alles gehüllt in jenen ebenso spielerischen wie eindringlichen Sound, der längst zu seinem Markenzeichen geworden ist. Der von Chopstix (Burna Boys „Outside”) produzierte Song wurde in den wenigen Wochen seit der Veröffentlichung weltweit bereits nahezu 2 Milliarden Mal gestreamt.

     
    Burna Boy - For My Hand feat. Ed Sheeran [Official Music Video]
    Burna Boy - Last Last [Official Music Video]

     

     

    Quelle: Warner Music
    ÄHNLICHE BEITRÄGE
    KOMMENTARE

    NEWS FLASH

    Hinterlasse einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert