Musik NewsÄhnliche-BeiträgeKommentare

Lesedauer: 3 Minuten

Die aus Georgien stammende (und aktuell in Berlin lebende) Künstlerin und Produzentin Creams hat sich mit ihrer neuen Single „Need To Talk“ zurückgemeldet, um ihren Platz unter den heißesten aufstrebenden internationalen Künstler*innen zu festigen. In diesem Jahr wird es dann auch endlich mehr Musik von ihr zu hören geben.

HIER ANHÖREN oder KAUFEN*

Die verspielte Produktion des Tracks, die die Nostalgie der Videospiele der 90er Jahre aufgreift, bildet einen kontrastreichen Hintergrund für Creams’ unverwechselbare Stimme und ihre überzeugende Punk-Attitüde. Im weiteren Verlauf des Songs baut sich der Beat immer weiter auf und intensiviert sich mit jeder zusätzlichen Schicht aus dunklen Synthies, hallenden Sounds und verzerrten Vocals. “Need To Talk” ist ein Aufruf zum Überleben, der sich mit Selbstzweifeln und Ungewissheit auseinandersetzt und gleichzeitig die Angst und Unsicherheiten erforscht, die unter der Oberfläche lauern.

Die Botschaft von “Need To Talk” ist laut und deutlich zu hören, denn Creams erklärt: “Die Auseinandersetzung mit Herausforderungen im Leben, sei es in Beziehungen oder Karrieren, kann auf unterschiedliche Weise interpretiert werden. Sich diesen Herausforderungen zu stellen, hilft jedoch dabei, Stärke und Widerstandsfähigkeit aufzubauen. Augen, die verzehren, ein Kampf, der real ist, und ein Verstand, der nicht aufhört, sich zu drehen. Dieses Lied ist wie eine Reise durch meine Gefühle und das Chaos in meinem Kopf. Dies ist ein roher und ehrlicher Blick auf den Kampf gegen meine inneren Dämonen. Bist du alleine hier oder mit deinem Support-System?

Das offizielle Musikvideo (unten zu sehen), bei dem Avi Musaifi Regie geführt hat, ist ein sehr stilisierter Kurzfilm, der im Tskaltubo Sanatorium gedreht wurde, einem beeindruckenden, verlassenen Kurort in Tskaltubo, in dem die übernatürlichen Figuren aus dem Spiel, das Creams spielt, zum Leben erwachen, um ihr Herz vor einem Außenstehenden zu schützen.

Mehr zum Beitrag weiter unten …

Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten. Letzte Aktualisierung am 23.02.2023/ Affiliate Link* Disclaimer / Bilder per Amazon Product Advertising API über Proxy Server anonymisiert
Musik zum Streamen je nach Prime Mitgliedschaft

AngebotBestseller Nr. 2 Vital Perfection Uplifting & Firming Cream 75 Ml

Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten. Letzte Aktualisierung am 23.02.2023/ Affiliate Link* Disclaimer / Bilder per Amazon Product Advertising API über Proxy Server anonymisiert
Musik zum Streamen je nach Prime Mitgliedschaft

Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten. Letzte Aktualisierung am 23.02.2023/ Affiliate Link* Disclaimer / Bilder per Amazon Product Advertising API über Proxy Server anonymisiert
Musik zum Streamen je nach Prime Mitgliedschaft

Creams alias Natia Chichinadze etabliert sich gerade als Underground Mode- und Kulturikone mit ihrem beeindruckenden kreativen Output als Teil einer neuen Generation junger Menschen in Tiflis, die ihre eigene Szene in einem politisch hoch aufgeladenen Klima erforschen und entwickeln. Creams beherrscht jeden Aspekt ihrer Kunst und schreibt, spielt und produziert alle Tracks selbst, vom Konzept über das Mastering hin zu den Lyrics, wobei sie sich von einer eklektischen Bandbreite an Einflüssen wie Joni Mitchell, Captain Beefheart, FKA twigs, Tarantino, dem Werk des Schriftstellers Giovanni Bocaccio aus dem 14. Jahrhundert inspirieren lässt. Sie ist bereits für High-Fashion Marken wie MATERIEL aufgetreten, wo sie als aufstrebende Alt-Pop Künstlerin entdeckt wurde, die man definitiv im Auge behalten sollte, kurz darauf hagelte es bereits Lob von Tastemakern wie i-D, NME, The Face, METAL, KALTBLUT Magazin, Fräulein Magazin und dem Musikexpress.

„Need To Talk“ markiert ein aufregendes neues Kapitel für die aufstrebende internationale Künstlerin, denn der Nachfolger ihrer hochgelobten Debüt EP „Sleep On Me“ ist bereits in Arbeit.

Creams - Need To Talk (Official Video)

 

Quelle: Better Things

Musik NewsÄhnliche-BeiträgeKommentare

Trau Dich - Sag Deine Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

DSGVO Konform! Wir speichern keine Mail- oder IP-Adressen | Kommentare sind erst sichtbar, nachdem wir sie freischalten.