NEWS FLASH

Lesedauer: 2 Minuten

CRO gönnt sich keine Pause: Nach dem fünften Nummer−1-Album in Folge und dem „Easy“-Jubiläum im Jahr 2021, veröffentlichte der Rapper und Produzent nicht nur die Vierer-Collabo „Ich liebe…“ mit MAJAN, Edo Saiya und badchieff, sondern teamte auch mit Schmyt für „Alles anders (weniger im Arsch)“ und lieferte mit „Glücklich“ an der Seite von 01099 genau den richtigen Sound für den Frühlingsanfang. Nebenbei findet CRO immer noch genügend Zeit, eigene Songs zu machen und veröffentlicht mit „CROBOT“ nach „JA“ bereits seine zweite Solosingle, auf die noch in diesem Jahr ein neues Album folgen soll.

Jetzt anhören  Jetzt anhören

„Glaub, habe langsam das Gefühl, dass ich nicht richtig funktioniere“, singt CRO mit von Effekten und Glitches verschobener Stimme von Dasein als Mensch-Maschine, die alles kann – außer, den anderen Menschen nicht zu verlieren. Denn da, wo sonst ein Herz schlägt, sitzt nur eine Platine und die Tränen, die fließen, sind aus Chrom. Eine Reparatur? Genauso zwecklos wie ein Reset. Passend zum transhumanistischen Thema des Songs, treffen schillernde Synthies auf Vocals, die eine Achterbahnfahrt durch den Vocoder unternommen haben.

  • Bestseller Nr. 1 trip

    Bestseller Nr. 2 Cro - MTV Unplugged

    Bestseller Nr. 3 Cro - Outlines B&W - Carlo Waibel Musik Panda +5 Rap Pop Poster Plakat Druck - Größe cm

  • „Hört euch den Song an, schaut das Video! Der Song ist für all diejenigen, die sich manchmal fragen, was mit der Liebe heutzutage los ist und sich fühlen wie ein CROBOT. Was ist passiert, dass unsere Generation es so schwer hat, die eine Liebe zu finden?“, erklärt CRO die Message hinter dem Song.

    Produziert wurde „CROBOT“ von Miksu / Macloud. Das mehr mit Gold und Platin ausgezeichnete Producer-Duo war in den letzten Jahren an den Albumproduktionen von Apache 207, Summer Cem, Luciano oder Loredana beteiligt, aber auch mit eigenen Songs wie „XXL“ oder „Lonely“ und dem Album „Futura“ Dauergast auf den vorderen Rängen der Offiziellen Deutschen Charts sowie in den Playlisten. Gerade erst gelang dem Duo gemeinsam mit t-low und dem Song „Sehnsucht“ erneut die Pole Position. Nach „1000 Hits“, der gemeinsamen Collabo zwischen CRO und Jamule, sowie einem Beitrag zur Work-in-Progress-Kollaboration „C“ von CRO im letzten Jahr ist „CROBOT“ bereits die dritte Zusammenarbeit des Trios.

     
    CRO feat. MIKSU/MACLOUD – CROBOT
    CRO feat. MIKSU/MACLOUD - CROBOT (Official Video)

     

     

    Quelle: Universal Music
    ÄHNLICHE BEITRÄGE
    KOMMENTARE

    NEWS FLASH

    Hinterlasse einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert