Musik NewsÄhnliche-BeiträgeKommentiere

Lesedauer: 4 Minuten

Das Trio aus Berlin veröffentlichen mit “Out Of Time” ein Album voller wundervoller Popsongs: Mit großem Gespür für feines Storytelling wird die Geschichte vom Leben erzählt, das die Bandmitglieder zu den Menschen machte, die sie heute sind. Synthies treffen auf Gitarren, 80er und 90er auf zeitgenössisches Songwriting, das sich stets zu den Indie-Wurzeln bekennt. Nach dem Vorgeschmack, den die drei Singles „Music“ im Mai, „Koi Pond“ im Juni und „Try“ aus dem Juli einen Vorgeschmack lieferten, steht nun das komplette Album für den 1. September an. 

HIER ANHÖREN oder KAUFEN*
Von Streaming bis Vinyl. Je nach Angebot.

     

Das gereifte Songwriting von Sänger Volker Neumann ist definitiv was für erwachsene Indiekids – die Essenz der 80er, gute 90er, frühe 2000er. Und immer ein Herz voller Liebe für britische Ästhetik. Neumann schreibt klassisch und daran ist nichts falsch – er hat seine Liebe zur Musik in diesem Album manifestiert, und wenn das keine Legitimation für das keeping on ist, was dann?
 

Dass die Platte viele Synths und Tasteninstrumente featured, ist kein Zufall, wie Sänger Volker erzählt: “Die Songs auf “Out Of Time” sind ganz überwiegend auf meinem alten Klavier entstanden. Auf ihm habe ich Klavierspielen gelernt und es begleitet mich seitdem. Es ist wie ein alter Freund, dem ich alles sagen kann und der mich versteht und mich tröstet. Erinnerungen und Träume werden geweckt und ich fühle mich frei und wieder wie ein Kind. Dieses Gefühl der Geborgenheit, Dankbarkeit und Melancholie ist wohl der Motor, der mich antreibt und manchmal in Songideen mündet.”

Die Berliner Band kommt mit “Out Of Time” bei sich selbst an und hat ein persönliches Tagebuch verfasst, das einen berührenden und intimen Einblick in ein Leben gibt – ein Leben, das immer auf die Kraft der Musik setzt und unaufgeregt und unbeirrbar den Alltag in Indiepop-Poesie übersetzt.

Mehr zum Beitrag weiter unten …

Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten. Letzte Aktualisierung am 18.09.2023/ Affiliate Link* Disclaimer / Bilder per Amazon Product Advertising API über Proxy Server anonymisiert

Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten. Letzte Aktualisierung am 18.09.2023/ Affiliate Link* Disclaimer / Bilder per Amazon Product Advertising API über Proxy Server anonymisiert

Bestseller Nr. 3 Shore Leave

Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten. Letzte Aktualisierung am 18.09.2023/ Affiliate Link* Disclaimer / Bilder per Amazon Product Advertising API über Proxy Server anonymisiert

THE BAND ON THE EDGE OF FOREVER ist eine Berliner Band mit einem internationalen, sophisticated-versierten Sound, der zeitlos und höchst popkuturell informiert klingt. Für ihren neuen Longplayer haben sie sich Zeit gelassen – Zeit, die es gebraucht hat, um große Songs aus dem Leben entstehen zu  lassen.

TBOTEOF = Freunde, die den Teenage Dream zusammen erlebten: Musik inhalieren, eine Band gründen und unterwegs sein, Platten aufnehmen, Tourneen und Festivals spielen – Support u.a. für die Libertines, Mia. oder Girls in Hawaii und fast schon Dauergast beim renommierten Immergut-Festival. Songschreiber Volker Neumann, Alex Dall und Michael Thiede sind diese Freunde und ihre Band ist forever. Die Musik hat sie immer begleitet: Sie ist das Jetzt, ist die Inspiration, ist der Blick zurück in die Jugend und das junge Erwachsensein. Erinnerungen an die erste Liebe, an prägende Orte und Momente, an Menschen, die schon gehen mussten, an Träume und Hoffnungen, an Versuchungen und Konflikte. Und an den Weg, der sie her führte – davon erzählen TBOTEOF mit ihren Songs.

THE BAND ON THE EDGE OF FOREVER - KOI POND (Official Music Video)
THE BAND ON THE EDGE OF FOREVER ist eine Berliner Band mit einem internationalen, sophisticated-versierten Sound, der zeitlos und höchst popkulturell informiert klingt. Für ihr neues Album „OUT OF TIME“ haben sie sich Zeit gelassen – Zeit, die es gebraucht hat, um große Songs aus dem Leben entstehen zu lassen. 
 
Im leicht schräg gestellten Rückspiegel wirft die Band einen Blick auf das Coming Of Age, das eigene und das ihrer Generation, die in den 80ern und 90ern aufwuchs. Überall Britpop und Grunge und so viele andere Songs, die in den Radios und vor allem auch auf MTV laufen und in die musikalische DNA übergehen. Und dann ist es die Zeit, die dazwischen liegt, die TBOTEOF zu der Band machen, die imstande ist, solche hymnischen und großen Popsongs zu schreiben. Songs über das Leben, das manchmal zwischen den Finger zu verlaufen droht. Daraus Pop-Poesie machen zu können, ist eine höchst rare Kunst. TBOTEOF sind nicht nur eine Band – es sind Freunde, die den Teenage Dream zusammen erlebt haben. Eine Band gründen, unterwegs sein, Platten aufnehmen, tolle Tourneen (u.a. als Support für The Libertines, Girls In Hawaii, Seafood) und große Auftritte (u.a. die Band mit den meisten Auftritten auf dem wohl wichtigsten Indiepop-Festival, dem Immergut) spielen, das alles haben sie erlebt. Nun schlagen sei ein neues Kapitel auf, mit „OUT OF TIME“  am 1. September und einer erwachsenen Version ihrer selbst.

 

Quelle: NK PR

0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen