Musik NewsÄhnliche-BeiträgeKommentare

Lesedauer: 5 Minuten

Wenn Fred again.. ein Album veröffentlicht, dann steht die Welt Kopf. Von Hamburg über Amsterdam und Helsinki bis LA fanden in der Nacht von Donnerstag auf Freitag überall auf der Welt Pop-Up-Release-Partys statt, bei denen die Fans dem neuen Album des Londoner Künstlers entgegen fieberten. Wobei – nicht nur die Fans! In London radelte Fred again.. von Marble Arch aus durch die Stadt und tanzte am Ende gemeinsam mit seinen Fans unter der bekannten Sehenswürdigkeit.

HIER ANHÖREN oder KAUFEN*

Ist die Platte die Aufregung wert? Und wie! Auf “Actual Life 3 (January 1 – September 9 2022)” führt Fred again.. das Konzept seiner Debüt-LP “Actual Life (February 2nd – July 19th)” und des Nachfolgers “Actual Life 2 (February 2 – October 15 2021)” fort: Aufbauend auf Sprachnotizen von Freund:innen, Videos, die er beim Scrollen auf Instagram fand, und Samples von prägenden Platten seines Lebens, produziert er tagebuchartige Songs, die seine Erfahrungen des letzten Jahres dokumentieren und einen Einblick in seine Lebenswelt bieten. “Actual Life 3” ist ein autobiografisches Projekt, das auf geradezu idealtypische Weise die kathartische und heilende Kraft von Musik zeigt; das die Realitäten von Freundschaft, Liebe und Leben zelebriert; und das fest in der Tradition der britischen Electro Music verwurzelt ist und sie zugleich zu neuen Höhen führt. Pünktlich zum Album-Release gibt es auch einen neuen Visualizer zu dem Track “Clara (the night is dark)”, den ihr weiter unten findet.

Übrigens, Vinyl-Fans aufgepasst: Der LP-Version des Albums liegt ein anderes Master zugrunde, wie Fred again.. kürzlich auf Instagram mitteilte: “Ich weiß, dass heutzutage viele Leute Vinyl wollen, und um es rechtzeitig herauszubringen, musste ich es etwas früher als das digitale Album abgeben, und deshalb habe ich mich entschieden, das positiv zu sehen und euch damit zu zeigen, wie ein Album es funktioniert das. Das physische Album ist wie eine exklusive Edition, sie wird an manchen Stellen anders klingen als die Version, die online zu hören ist, und einige Songnamen haben sich auch geändert, aber ich liebe beide so sehr und ich kann es wirklich nicht warte, bis du ihr es hört.“

Mehr zum Beitrag weiter unten …

Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten. Letzte Aktualisierung am 28.02.2023/ Affiliate Link* Disclaimer / Bilder per Amazon Product Advertising API über Proxy Server anonymisiert
Musik zum Streamen je nach Prime Mitgliedschaft

Bestseller Nr. 2 Begin Again

Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten. Letzte Aktualisierung am 28.02.2023/ Affiliate Link* Disclaimer / Bilder per Amazon Product Advertising API über Proxy Server anonymisiert
Musik zum Streamen je nach Prime Mitgliedschaft

Bestseller Nr. 3 Jungle [Explicit]

Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten. Letzte Aktualisierung am 28.02.2023/ Affiliate Link* Disclaimer / Bilder per Amazon Product Advertising API über Proxy Server anonymisiert
Musik zum Streamen je nach Prime Mitgliedschaft

Fred again.. - Clara (the night is dark)[Visualiser]

 

Auf „Actual Life 3“ führt Fred again.. das Konzept seiner Debüt-LP „Actual Life (February 2nd – July 19th) und des Nachfolgers „Actual Life 2 (February 2 – October 15 2021)“ fort: Aufbauend auf Sprachnotizen von Freund:innen, Videos, die er beim Scrollen auf Instagram fand, und Samples von prägenden Platten seines Lebens, produziert er tagebuchartige Songs, die seine Erfahrungen des letzten Jahres dokumentieren und einen Einblick in seine Lebenswelt bieten. „Actual Life 3“ ist ein autobiografisches Projekt, das auf geradezu idealtypische Weise die kathartische und heilende Kraft von Musik zeigt; das die Realitäten von Freundschaft, Liebe und Leben zelebriert; und das fest in der Tradition der britischen Electro Music verwurzelt ist und sie zugleich zu neuen Höhen führt.

Zuletzt hatte Fred again.. mit einer Reihe Club-orientierter Singles von sich reden gemacht, die im Rahmen von Freds Playlisten-Serie „USB“ erschienen: vergangenen Monat erschien die Kollaboration „Turn On The Lights again…“ mit Swedish House Mafia feat. Future (seine bisher höchstplatzierte Single), im Juni das aufrührerische Jungle, im Januar Lights Out“ in Zusammenarbeit mit HAAi und Romy sowie „Admit It (U Don’t Want 2) mit I. Jordan im März. Die Tracks sind längst fester Bestandteil von DJ-Sets auf der ganzen Welt und natürlich Freds eigenen Live-Performances – eine ebenso mitreißende wie ergreifend schöne und beeindruckend durchdachte Show, die das Publikum mit auf eine audiovisuelle Reise durch die Momente seiner „Actual Life“-Albumreihe nimmt, darunter natürlich auch die Highlight-Tracks „Marea (We’ve Lost Dancing)“ und „Billie (Loving Arms)“ aus dem letzten Sommer. In diesem Jahr brachte Fred again.. unter anderem das weltberühmte Coachella-Festival in Kalifornien zum Leuchten – „ein junger Kerl, der in kürzester Zeit eine riesige Nummer geworden zu sein scheint. Fred again.. gehörte in diesem Jahr zu den ganz großen Publikumsmagneten“, wie der Guardian beobachtete.

In den wenigen Jahren seiner Karriere hat der produktive Londoner Künstler bisher zwei hochgelobte, zutiefst persönliche Alben aus seiner „Actual Life“-Reihe veröffentlicht. Auch als Live-Act schlug Fred again.. ein, als er seine „Actual Life“-Projekte in ein gemeinschaftliches, immersives „Real Life“-Erlebnis umarbeitete. Im vergangenen Jahr war Fred again.. bereits einer der Live-Acts, über die alle sprachen – nach ausverkauften Shows in Großbritannien und den USA wurde er von Mixmag zu einem der „Top 10 Live Acts Of 2021“ gekürt. In diesem Jahr setzte er die Entwicklung nahtlos fort und begeisterte auch hierzulande mit seiner ersten, ausverkauften Headliner-Show in Berlin im April und einem Auftritt beim Melt! Festival im Juni. Hohe Wellen schlug auch sein Boiler Room-Set im vergangenen Monat, das bereits nahezu 5,5 Millionen Views angehäuft hat und damit nach nur vier Wochen die bisher meistgeklickten Sets von Artists wie Disclosure, Richie Hawtin, Skream und Fatboy Slim übertroffen hat.

Nach einer ausgedehnten Sommertournee mit Auftritten bei diversen großen Festivals wie Coachella, Primavera, Way Out West, Rock En Seine, All Points East und eben Melt! macht sich Fred again.. derzeit für einen heißen Konzert-Herbst bereit, der ihn auch nach Deutschland bringen wird (Auflistung siehe unten). International stehen Highlights wie drei ausverkaufte Abende im New Yorker 3000er-Venue Terminal 5, drei ausverkaufte Abende im Hollywood Forever Cemetery in Los Angeles und – als krönender Abschluss – eine gewaltige Homecoming-Show in der O2 Academy Brixton am 8. Dezember auf dem Reiseplan.

Im November kommt Fred again.. für drei Shows nach Deutschland. Die Tickets waren in kürzester Zeit vergriffen.

Fred again.. Tourdates Deutschland:
27. 11. UFO Velodrom, Berlin (ausverkauft)
28. 11. Uebel & Gefaehrlich, Hamburg (ausverkauft)
30. 11. Carlswerk Victoria, Köln (ausverkauft)

 

Quelle: Warner Music

Musik NewsÄhnliche-BeiträgeKommentare

 

Trau Dich - Sag Deine Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

DSGVO Konform! Wir speichern keine Mail- oder IP-Adressen | Kommentare sind erst sichtbar, nachdem wir sie freischalten.