NEWS FLASH

Lesedauer: 2 Minuten

16 Jahre ist es her, seit Heather Small ihr letztes Album „Close To a Mircale“ veröffentlichte. Es grenzt also tatsächlich an ein kleines Wunder, dass man sich nun auf ein neues Album der einzigartigen britischen Sängerin freuen darf. „Colour My Life“ heißt es und schon jetzt gibt es mit der Single „Love Me or Not“ einen ersten Vorgeschmack auf das, was uns am 29. Juli erwartet.

Zusammen mit dem preisgekrönten Produzenten Rupert Christie und dem London Metropolitan Orchestra begab sich Heather Small ins Studio, um sämtliche Top-10-Hits aus ihrer Zeit mit M People („Moving on Up“, „How Can I Love You More“, „Search For The Hero”, „One Night in Heaven”, „Don’t Look Any Further und der Titeltrack „Colour My Life”) wie auch die Singles aus ihrer glanzvollen Solokarriere in orchestralen Versionen neu zu interpretieren. Daneben hält das Album auch ganz neue Musik bereit, wie schon die Single „Love Me or Not“ zeigt oder die Kollaboration „Don’t Look Any Further“ mit Alfie Boe. Zudem darf man sich auf eine Neuinterpretation von Paul Wellers „You Do Something To Me“ freuen.

  • AngebotBestseller Nr. 1 Colour My Life [Vinyl LP]

    Bestseller Nr. 2 Colour My Life (Limited Colored Vinyl (Red) - Exklusiv bei Amazon.de) [Vinyl LP]

    Bestseller Nr. 3 Close to a Miracle

  • Heather Small, eine der markantesten britischen Sängerinnen aller Zeiten, begann ihre Popkarriere bereits im Teenie-Alter als Mitglied von Hot House. Es sollte indes ihre Zeit mit M People in den 90er-Jahren sein, die sie berühmt machte. Als Stimme der Dance-Formation aus Manchester erlangte sie Weltruhm, verkaufte mehrere zehn Millionen Alben und gewann mehrere Brit- und einen Mercury Award. Ihre Solokarriere startete sie um die Jahrtausendwende einem Song – „Proud“ –, der sich längst zu einem zeitlosen Klassiker für Alt und Jung entwickelt hat, in den Titelmelodien u.a. von „The Oprah Winfrey Show“ und „Queer As Folk“ zu hören war und von Small bei den Olympischen Spielen 2012 in London performt wurde – siehe unten.

     
    Heather Small | Proud | London 2012 Olympics Handover Party | 2008

     

     

     

    Quelle: Warner Music
    ÄHNLICHE BEITRÄGE
    KOMMENTARE

    NEWS FLASH

    Hinterlasse einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert