Lesedauer: 3 Minuten

Der Remix zur Single “PEHLIVAN” (“Pehlivan” erschien kurz vor Veröffentlichung der EP “Turkish Delights” im November 2021) nimmt kein Blatt vor den Mund. Mit wunderschönen, halbnackten Körpern und reduziert-vertracktem Beat bringt “PEHLIVAN” seine “TURKISH DELIGHTS” perfekt auf den Punkt: Das mutige Musikvideo das unter der Regie von Firat Gürgen entstand bricht Tabus, indem der traditionelle türkische Männer-Ringsport zur extrem erotischen Angelegenheit wird und auf das heikle Thema Homosexualität in der türkischen Kultur hinweist, während der Track sinnlich und tanzbar zugleich ist.

HIER ANHÖREN oder KAUFEN*

 Pehlivan (Ipek Ipekcioglu RMX) FERHATDass FERHATs musikalische Sprache international ist, zeigen die Reaktionen auf “PEHLIVAN”: Das Video zum neuesten Release lief bei Festivals auf der ganzen Welt, wurde beim Filmfestival Basel als „Bestes Musikvideo“ nominiert und sicherte sich längst einen Platz auf der Kult-Compilation „Listen to Berlin“. In der Türkei allerdings wurde sein Video von allen Plattformen wegen zu anstössigen Inhalt verbannt. “PEHLIVAN” erschien am 19.11.21, eine Woche vor der Veröffentlichung von “TURKISH DELIGHTS”. Nun folgt der “PEHLIVAN”-Remix von Produzentin und DJ İpek İpekçioğlu, die mit ihrem „Eklektik BerlinIstan“ weltweit als musikalische und politische Visionärin gilt.

  • Bestseller Nr. 1 Kobani

    Bestseller Nr. 2 Yolun Açık Olsun

    Bestseller Nr. 3 Yeniden Sen: Arınmanın ve Nefsi Yönetmenin Yolları

  • FERHAT: “Als ich neu nach Berlin zog ist mir Ipek gleich sofort aufgefallen. Endlich gab es eine DJane die mit ihrer Musik mich und meine Herkunft repräsentierte. Als Sie mein Video sah zu “Pehlivan” war Sie begeistert und so begann unsere Zusammenarbeit und unsere Freundschaft. Das tolle an Ipek bzw. an uns finde ich, dass Ipek auch immer zwischen Berlin und Istanbul pendelt. Wir sind und waren wohl mit unserer queeren Identität und unserer Herkunft immer irgendwie “dazwischen”. bzw (auf Türkisch: bir-arada) zwischen Berlin und Istanbul zwischen Frau und Mann, zwischen Europa und Asien, zwischen dem Osten und dem Westen, weswegen ich während unserer Zusammenarbeit immer Anteile von mir in ihr wiederentdeckt habe.”

    IPEK IPEKCIOGLUDerzeitig werden in der Türkei alle Pridewalks zerschlagen und Events verboten. Es wurden bislang über 500 Lgbtqi+* Aktivist*innen verhaftet. Umso spannender und mutiger finde ich Ferhat’s Musik und seine Themen. Für mich war die türkische Ringkampfkultur schon immer sehr homoerotisch. Umso interessanter  ist es für mich als  Lesbe aber auch als Queeraktivistin aufgrund der derzeitigen Situation in der Türkei diesen Track aus meiner Sicht zu interpretieren. Zugleich verkörpert das Video meinen eigenen Background aus der Türkei, aber auch meine Vorliebe für die elektronische Musik, als Berlinerin. Endlich gibt es eine offen schwule Interpretation der „Pehlivan`s“!”

     

    In den wenigen Lyrics des Remix sagt FERHAT: “Papa ich will ein Pehlivan werden!”

    Schon von Jungesalter ist dem Jungen klar,  dass er sich zu Männern hingezogen fühlt und warum er ein Pehlivan werden will . Die Entdeckung seines Körpers über homoerotisch vorgelebte Männlichkeit , wo es ihm aber nicht darum geht , den Gegner zu überlisten und mit ihm zu kämpfen sondern eher zu lieben. Ganz nach dem Motto „make love not war“

    FERHAT - Pehlivan (Ipek Ipekcioglu RMX) [Official Music Video]

     

     

    Quelle: Promotion Werft
    ÄHNLICHE BEITRÄGE
    KOMMENTARE

     
     
     
    NEWS FLASH

    Hinterlasse einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.