NEWS FLASH

Lesedauer: 3 Minuten

Im letzten Song „Wake Me Up“ waren Foals im Aufwachmodus, nun machen wir einen Salto rückwärts in die Untiefen der Nacht: „2am“ lautet der Titel der neuen Single, mit der die Briten zugleich ihr kommendes Album „Life Is Yours“ für den Sommer dieses Jahres ankündigen. Wie gut das wird, ließ jüngst bereits die Tatsache erahnen, dass der NME die erste Single „Wake Me Up“ zu den 50 Best Songs of 2021 zählte.

Apple Music anhören|Amazon Music anhören

„2am“ knüpft daran nahtlos an. Der Song ist von der überbordenden Energie und tanzbaren Grooves geprägt, wie man sie schon in „My Number“ und „In Degrees“ liebte. Der neue Song treibt dieses Spiel weiter und schraubt den Glückshormonspiegel durch die Foals-klassischen gleißenden Gitarren-Riffs weiter hoch – ein spannender Kontrast zu der introspektiven, tiefnächtlichen Melancholie, die von den Lyrics ausströmt.

Frontmann Yannis Philippakis kommentiert: „Musikalisch ist ‚2am‘ einer der poppigsten Songs, die wir je geschrieben haben. Es geht um immer wiederkehrende Muster von selbstzerstörerischem Verhalten, womit, wie ich denke, viele von uns schon ihre Erfahrungen gemacht haben. Ich kann definitiv sagen, dass es etwas ist, womit ich zu kämpfen habe. Es hat etwas Kathartisches, dieses Gefühl mit dieser euphorischen Musik auszudrücken, in der ein befreiendes Gefühl und die Hoffnung auf eine Klärung mitschwingt.“

„2am“ wurde von John Hill (Portugal. The Man, Florence + The Machine, Cage The Elephant) und Dan Carey (Tame Impala, Fontaines D.C.) produziert und entstand bei Sessions in den Real World Studios in Bath und Careys Studio in South London. Das Mixing übernahm der zehnfache Grammy-Preisträger Manny Marroquin (Post Malone, Kanye West, Rihanna).

„2am“ und „Wake Me Up“ bieten einen Vorgeschmack auf das, was man vom kommenden Werk „Life Is Yours“ erwarten kann. Foals – komplettiert durch Jimmy Smith und Jack Bevan – begannen Ende 2020 mit dem Schreiben des Albums. Während sie in ihrem Proberaum im Süden Londons saßen, regierte draußen der bedrückende Lockdown-Winter. Kaum verwunderlich, dass ihr Songwriting schnell eskapistische Züge annahm: treibende Energie, sonnengeküsste Melodien und mitreißende lyrische Themen, und das sowohl in Bezug auf die Zeit als auch den Raum. Es war nicht nur eine Flucht aus der Enge des Augenblicks, sondern öffnete auch ein Fenster in eine Zukunft, in der das gemeinsame Erlebnis euphorisierender Live-Shows wieder Realität sein würde.

 

Nach dem Songwriting im trostlosen, frostigen Winter sollte sich die Atmosphäre stark verändern, als die Aufnahmen anstanden: Draußen herrschte Frühling, der Sommer stand vor der Tür. Da sich das Album thematisch mit dem Thema Wiedergeburt auseinandersetzt, war es nur folgerichtig, auch beim Aufnahmeprozess komplett neue Wege zu gehen: Für jeden Track nutzten Foals eine andere Kombination aus Produzenten, Soundmischern und Studios, ein Ansatz, der aus einer Vielzahl von kreativen Einflüssen ein ebenso aufregendes wie in sich stimmiges Ganzes geformt hat.

Mehr über „Life Is Yours“ wird in Kürze bekannt gegeben. Mit ihrem letzten Album „Everything Not Saved Will Be Lost” (2019) hatten Foals gleich mehrere neue Gipfel erklommen: das ambitionierte Werk erschien in zwei Teilen, brachte ihnen erstmals Platz 1 der britischen Albumcharts ein und wurde später mit einem BRIT Award in der Kategorie „Best Group“ gekrönt.

Im Mai geht es für Foals auf Europatournee, unter anderem mit Konzerten in Berlin (14. Mai, Verti Music Hall, ausverkauft) und Köln (21. Juni, Palladium), gefolgt vom Festivalsommer, der hierzulande Auftritte der Band bei den Festivals Hurricane und Southside (18.-20. Juni) bereithält. 

 

Quelle: Warner Music
ÄHNLICHE BEITRÄGE
KOMMENTARE

 
NEWS FLASH

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert