BERLIN – „Grey Daze“ sind im Oktober zurück ins Studio und haben gemeinsame mit Produzent Billy Bush und alternativen Gesangsspuren des verstorbenen Chester Bennington gearbeitet. Heraus kam dabei eine Akustikversion ihrer Platte „Amends“, berichtet „Oktober Promotion“. Die EP mit dem Titel „Amends… Stripped“ erscheint am 29. Januar. Schlagzeuger und „Grey Daze“-Mitbegründer Sean Dowdell erklärte dazu: „Eines der interessanteren Dinge bei der Arbeit mit einem so großartigen Sänger wie Chester ist, dass man all die feinen Nuancen seiner Stimme umso mehr zu schätzen und zu hören lernt, je mehr man sich vom Original entfernt. Er war ein ganz besonderer Sänger mit einer erstaunlichen Fähigkeit Songs zu schreiben.“

Hier die Tracklist:

1. Shouting Out (Stripped)
2. Sometimes (Stripped)
3. Soul Song (Stripped)
4. What’s In The Eye (Stripped)
5. The Syndrome (Stripped)

(Foto: Anjella/Sakiphotography)

Quelle: Firstnews
ÄHNLICHE BEITRÄGE
KOMMENTARE

NEWS FLASH

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.