NEWS FLASHÄhnliche-BeiträgeKommentare

Lesedauer: 3 Minuten

Bei der gestrigen Grammy-Verleihung 2022 sorgte John Legend für den Auftritt des Abends: Gemeinsam mit ukrainischen Künstlerinnen prämierte er seine mitreißende Ballade „Free“, die als Anti-Kriegs-Hymne den Opfern in der Ukraine gedenkt und gleichzeitig die Welt aufzufordern, ihnen beizustehen. Auf Instagram beschrieb er „Free” als ein Gebet für den Frieden:FREE is a prayer. It’s a prayer for peace throughout the world. A prayer for all the dispossessed and dislocated. The refugees of every nationality, religion and skin color, longing for a safe place to live and flourish. Those who are left aside and forgotten. Those who are unjustly languishing in our jails and prisons. Those suffering from what Dr. Martin Luther King, Jr., called the three greatest evils: poverty, militarism and racism. Those who are boldly speaking out against these evils, despite the threats to their lives or livelihoods.”

Jetzt anhören  Jetzt anhören

Legend war bei der Zeremonie am Sonntag ausnahmsweise nicht für einen Preis nominiert, wurde aber Anfang der Woche vom Black Music Collective der Recording Academy mit dem ersten Global Impact Award geehrt und nutze dann die Preisverleihung, um seinen Auftritt bei der 64. Grammy-Verleihung in der MGM Grand Garden Arena in Las Vegas voll und ganz der Ukraine zu widmen.

Mehr zum Beitrag weiter unten …
Bestseller Nr. 1 Legend (2cd)

Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten. Letzte Aktualisierung am 27.01.2023/ Affiliate Link* Disclaimer / Bilder per Amazon Product Advertising API über Proxy Server anonymisiert
Musik zum Streamen je nach Prime Mitgliedschaft

Bestseller Nr. 2 All Of Me

Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten. Letzte Aktualisierung am 27.01.2023/ Affiliate Link* Disclaimer / Bilder per Amazon Product Advertising API über Proxy Server anonymisiert
Musik zum Streamen je nach Prime Mitgliedschaft

Bestseller Nr. 3 Bigger Love

Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten. Letzte Aktualisierung am 27.01.2023/ Affiliate Link* Disclaimer / Bilder per Amazon Product Advertising API über Proxy Server anonymisiert
Musik zum Streamen je nach Prime Mitgliedschaft

Eingeleitet wurde die Performance vom ukrainischen Präsident Volodymyr Zelenskyy, der bei einer zuvor aufgezeichneten mitreißenden Rede um Unterstützung für sein Land bat – sowohl in Las Vegas als auch in der Heimat.  “The war — what is more opposite to music? Fill the silence with your music.”  Danach betrat John Legend die Bühne, um an seinem Flügel den neuen Song “Free” neben drei ukrainischen Künstlerinnen vorzustellen: Der Bandura-Spielerin Siuzanna Iglidan, der Sängerin Mika Newtown, die eine Strophe auf Ukrainisch sang, und der Dichterin Lyuba Yakimchuk, die erst wenige Tage zuvor aus ihrer Heimat geflohen war.

Legend selbst ruft auf dem Song zum Ende der Kämpfe in Europa aus:
“Lay down soldiers
 Lay down those weapons
Let peace rush in
Let it wash through the valley, soar through the mountains
 Fall in the deepest blue sea
Let it fly ‘cross the sky in a banner so high
That even the rockets will see.”

Zweifellos gelang dem Ensemble rund um John Legend mit ihrer gestrigen Performance einen bewegenden Auftritt für die Ewigkeit.

 

 
 
 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

 

Ein Beitrag geteilt von John Legend (@johnlegend)

Quelle: uMusic / Universal Music

NEWS FLASHÄhnliche-BeiträgeKommentare

 

Trau Dich - Sag Deine Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

DSGVO Konform! Wir speichern keine Mail- oder IP-Adressen | Kommentare sind erst sichtbar, nachdem wir sie freischalten.