NEWS FLASH

Lesedauer: 3 Minuten

Neues von Leftfield! „This Is What We Do” ist Leftfields erstes Album seit „Alternative Light Source” von 2015 und erscheint am 2. Dezember. Die LP entstand mit Engineer Adam Wren und enthält u.a. Gastbeiträge von FONTAINES D.C.-Sänger Grian Chatten und Lemn Sissay. Das Video zur Single Full Way Round [feat. Grian Chatten] ist unten zu sehen.

HIER ANHÖREN oder KAUFEN*

Das Covermotiv stammt von Steve McCurry, der auch die berühmte „Afghan Girl“-Aufnahme machte. Es ist eine deutliche Abkehr von früheren Leftworld-Artworks und soll die Wärme und Positivität des Albums zum Ausdruck bringen – die Verbindungen feiern, die wir im Laufe unseres Lebens mit anderen eingehen.

Liebe, Akzeptanz, Diversity und Heilung ziehen sich als roter Faden durch die vielschichtige LP. Sie entstand rund um extrem herausfordernde Zeiten in Neil Barnes‘ Leben, die nicht nur mit der globalen Pandemie sondern auch einer persönlichen, gesundheitlichen Krise zusammenhängen. Vor diesem Hintergrund wurden die üppigen und strahlenden Tracks produziert. „This Is What We Do“ reicht an die Wurzeln der Kultur – subversiv, radikal, progressiv und inklusiv – und ist ein positives und kraftvolles Album, das persönliche Themen anspricht aber auch die aktuelle globale Erfahrung spiegelt.

Als erste Single erschienen ist „Pulse“. Der Track fängt die Energie des Albums perfekt ein. Um eine oszillierende Bassline schwirren die verschiedenen Elemente, der Breakbeat windet sich, während sich Layer um Layer auf die einzige Konstante, den zentralen Puls, legt. “I wanted ‘Pulse’ to be the first statement from the new album. It felt strong.” sagt Barnes. “Dance floor. Human. Positive. And I love the bass. It’s Leftfield.” 

  • Bestseller Nr. 1 This Is What We Do (2LP) [Vinyl LP]

    Bestseller Nr. 2 Vienna 1995

    Bestseller Nr. 3 Alternative Light Source (2lp) [Vinyl LP]

  •  

    Neil Barnes und Paul Daley gründeten Leftfield 1988 und wurden schnell einer der einflussreichsten Dance Music Acts überhaupt. Ihre Alben „Leftism“ (1995) und „Rhythm & Stealth“ (1999), die beide für den Mercury Prize nominiert waren, stärkten ihre Rolle als Pioniere des Genres.

    2002 verabschiedeten sich Leftfield vorläufig, bevor sie 2010 für einige Live-Shows zurückkehrten (jetzt unter alleiniger Federführung von Barnes) und 2015 „Alternative Light Source“ veröffentlichten, auf dem u.a. Jason Williamson von Sleaford Mods zu hören war.

    Leftfield feat Grian Chatten - Full Way Round [Edit]

     

    Quelle: Virgin Music
    ÄHNLICHE BEITRÄGE
    KOMMENTARE

     
     
    NEWS FLASH

    Hinterlasse einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert