NEWS FLASHÄhnliche-BeiträgeKommentare

Lesedauer: 3 Minuten

Frisch nach dem Ende seiner US-Tour (siehe unten) hat sich Matt Maeson für eine Reihe spezieller Konzerte in Europa angekündigt. Im Februar wird der Singer-Songwriter mit Wohnsitz in Texas für fünf Akustik-Shows auf unseren Kontinent kommen und dabei auch in Deutschland spielen. Köln und Berlin stehen auf dem Reiseplan, Tickets sind jetzt im VVK erhältlich.

HIER ANHÖREN oder KAUFEN*

Hier sind die Termine in der Übersicht:
21.02.23 Köln, Helios 37
23.02. Berlin, Prachtwerk 

Auf der Tour stellt Matt Maeson sein aktuelles Album “Never Had To Leave” vor, das im August erschien und u.a. die Singles “Cut Deep” (siehe Performance-Video unten), “Blood Runs Red”, “Problems” und “A Memory Away” enthält. Die Songs entstanden in einer Reihe von frei fließenden, höchst experimentellen Sessions in Nashville, Los Angeles und Maesons ehemaliger Heimatstadt Austin. Der chamäleonartige und glühende Sound des Albums wird durch befreundete Musiker wie Schlagzeuger Rob Humphreys (Karen O, Jacob Banks) und Gitarrist Brennan Smiley (The Technicolors) verstärkt, was zu einer eklektischen, frenetischen Kollision von Rock ‘n’ Roll, Folk und unwiderstehlich düsterem Pop führt. Zu den Kollaborationen auf “Never Had To Leave” gehören Kenny Beats und ClickNPress auf “Cut Deep”, Foy Vance auf “Never Had To Leave” und Ethan Gruska auf “A Memory Away”.

Geprägt von der rastlosen Kreativität, die sein musikalisches Schaffen seit langem antreibt, ist das Album eine tosende Meditation über den Neubeginn nach einer langen Zeit des Kampfes und der Selbstzerstörung und bietet einmal mehr einmal ein wichtiges Ventil für Künstler und Publikum gleichermaßen. “Als ich 17 war, begann ich im Rahmen der Gefängnispfarrertätigkeit meiner Eltern in Knasten aufzutreten, und mir wurde klar, was Musik bewirken kann, wenn es darum geht, Menschen zu helfen, sich würdig und weniger allein zu fühlen”, so Matt. “Es war eine Möglichkeit, Licht in einen der dunkelsten Orte zu bringen, und ich wusste sofort, dass ich das für alle tun wollte. Das im Hinterkopf zu behalten, hat mich immer motiviert, so ehrlich wie möglich zu schreiben, ohne etwas herauszufiltern.

Mehr zum Beitrag weiter unten …
Bestseller Nr. 1 Never Had to Leave [Explicit]

Bestseller Nr. 2 The Writer's Collection: Volume One [Vinyl LP]

Bestseller Nr. 3 Top 3 Matt Maeson Songs (English Edition)

Matt Maeson - Cut Deep (Performance Video)

 

Quelle: Warner Music

NEWS FLASHÄhnliche-BeiträgeKommentare

Trau Dich - Sag Deine Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

DSGVO Konform! Wir speichern keine Mail- oder IP-Adressen | Kommentare sind erst sichtbar, nachdem wir sie freischalten.