NEWS FLASHÄhnliche-BeiträgeKommentare

Lesedauer: 2 Minuten

Am Freitag veröffentlichten ZZ Top eine neue Version ihres Hits “Heard It On The X”. Gemeinsam mit elf weiteren Songs wird der Track am 22. Juli auch auf dem neuen Album “RAW” erscheinen.

HIER ANHÖREN oder KAUFEN*

ZZ Top“Heard It On The X” erschien erstmals 1975 als Teil des vierten Albums von ZZ Top, “Fandango!”. Bis heute ist der Song einer der bekanntesten und beliebtesten Titel der Rockband. Der Track entstand als Hommage an das berühmte “Border Blaster”-Radio-Phänomen der 70er-Jahre, als mexikanische Radiosender, die meist mit dem Buchstaben “X” begannen, auf Grund ihrer unbegrenzten Wattzahl auch in den USA empfangen werden konnten. “Obwohl Dusty, Frank und ich in verschiedenen Teilen von Texas aufgewachsen sind, haben wir die gleichen Sender gehört, insbesondere die ‘X’-Sender, und dadurch haben wir viele der gleichen musikalischen und kulturellen Bezugspunkte.”, erklärt Sänger und Gitarrist Billy Gibbons.

Mehr zum Beitrag weiter unten …
Bestseller Nr. 1 ZZ Top - Live At Montreux 2013 [OV]

Bestseller Nr. 2 ZZ Top - That Little Ol' Band From Texas

Bestseller Nr. 3 Original Album Series Vol.2

Alle Songs auf ZZ Tops kommenden Album “RAW”, darunter auch die neue Version von “Heard It On The X”, wurden innerhalb eines Tages in der berühmt-berüchtigten Gruene Hall in Texas aufgenommen, der ältesten noch genutzten Tanzhalle des US-Bundesstaates. Das Recording sollte so einfach und geradlinig wie möglich gehalten werden – in Anlehnung an die frühen Tage der Band. Billy F. Gibbons fungierte als Produzent, Jake Mann und G.L. G-Mane Moon waren für die Technik zuständig, gemischt wurde “RAW” schließlich von Ryan Hewitt. Das Album ist ab dem 22. Juli auf 180-Gramm-Vinyl, auf CD und auf digitalen Plattformen erhältlich.

ZZ Top - Heard It On The X (Official Music Video)

 

Quelle: BMG

NEWS FLASHÄhnliche-BeiträgeKommentare

Trau Dich - Sag Deine Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

DSGVO Konform! Wir speichern keine Mail- oder IP-Adressen | Kommentare sind erst sichtbar, nachdem wir sie freischalten.