MUSIK SPECIALS

Lesedauer: 2 Minuten

Seit seiner Debütsingle “Not Usually Like This” geht es für den jungen Iren Cian Ducrot steil aufwärts. Jack Saunders von BBC Radio1 nannte ihn einen “phenomenal songwriter”, CLASH “something to treasure”, der Daily Star sieht Cian “on the brink of great things” und Amazon Music UK wählten ihn gerade zu einem ihrer “Artists To Watch 2022”

Jetzt anhören | MP3

Er kann bereits mehr als 18 Millionen Streams verzeichnen und arallel dazu begeistert Cian seine 650.000 Follower auf TikTok mit seiner offenen und kreativen Art und festigt seine Position als aufstrebender Popstar, der in direkter Linie mit Künstlern wie Lewis Capaldi oder Lauv steht.

Heute erscheint mit “Make Believe” seine erste EP mit acht Tracks auf dem Label Darkroom/Interscope (Billie Eilish) – zusammen mit einem Doppeldeckerbus-Live-Video zu “Happier Without Me”:

Cian Ducrot - Happier Without Me (Live from a Double Decker)

 

Jeder Song von “Make Believe” taucht in Cians eigene Vergangenheit und Gegenwart ein, das zeigt sich in hymnischen Balladen wie “Make Believe” und “Not Usually Like This” und höchst emotionalen Reflexionen wie in “Crocodiles” oder “Hello Gorgeous”

Über die Entstehung von “Make Believe” erzählt Cian Ducrot: 
“Diese EP zu machen war ein sehr seltsamer, aber großartiger Prozess für mich, denn die Hälfte der Songs wurde geschrieben, bevor ich überhaupt wusste, dass ich eine EP machen würde. Es war ein jahrelanger Prozess, der sich auf so viele Momente in meinem Leben stützt. Ich habe es geliebt, neue Richtungen und neue Musik zu entdecken, aber auch alte Songs wiederzuentdecken und sie zum Leben zu erwecken, und vor allem mich selbst zu entdecken und das, was mir wichtig ist. Der größte Teil der EP ist während des Lockdowns und der Pandemie entstanden, es gab also viele Tage und Nächte allein und natürlich auf der anderen Seite des Planeten, weit weg von meinem Team bei Darkroom & Interscope.” 

 
Cian Ducrot - Not Usually Like This (Official Video)

 

Cian Ducrot, der im irischen Cork aufgewachsen ist und in London lebt, aber genauso oft in L.A. aufnimmt, verfolgt einen nomadischen Ansatz. Das Zuhause des 24-jährigen Sängers, Songwriters, Produzenten und klassisch ausgebildeten Multiinstrumentalisten ist überall dort, wo er Laptop und Gitarre findet – ganz egal, wo er ist. Cian wuchs in einem zerrütteten Elternhaus auf und suchte Zuflucht in der Musik. Er hörte seiner Mutter zu, die alles von Bach bis Chopin spielte, und fand oft, dass die Musik ein Weg war, der unruhigen Familiendynamik zu entkommen. 
 
Ein paar Jahre nach Beginn seiner Ausbildung – er studierte klassische Flöte an der Royal Academy of Music  – machte Cian einen Kurztrip nach Los Angeles. Eine Reise, die ihn dazu inspirierte, seinen Traum zu verfolgen, ein Pop-Künstler statt eines klassischen Flötisten zu werden. Er beschloss, das Risiko einzugehen und es zahlte sich aus, als er im letzten Sommer von Darkroom/Interscope Records entdeckt und unter Vertrag genommen wurde. 

Cian erforscht in seinen Songs Themen wie Liebe, Verlust, Männlichkeit und Frustration und möchte Musik schaffen, mit der sich die Hörer*innen identifizieren können und in der sie Trost finden – nicht anders als der junge Cian es selbst tat.
 

Cian Ducrot folgen auf
INSTAGRAM | TIK TOK | TWITTER | YOUTUBE 

Quelle: Katja Behrens – Promotion – PR
ÄHNLICHE BEITRÄGE
KOMMENTARE

MUSIK SPECIALS

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert