MUSIK SPECIALSÄhnliche-BeiträgeKommentare

Lesedauer: 5 Minuten

Das US-Trio MIDLAND veröffentlicht neues Album „THE LAST RESORT: Greetings From“ am 06. Mai. Die Band um Sänger & Calvin Klein Model, Mark Wystrach veröffentlichen nun ihr drittes offizielles Album nach der Teaser-EP vom letzten Sommer. MIDLAND bieten mit “The Last Resort: Greetings From” einen Country-Indie-Rock-Sound, der zu ihrem unverwechselbaren Markenzeichen geworden ist.

Nachdem sie im vergangenen Sommer schon einen knappen EP-Vorgeschmack vorgelegt hatten, schicken Midland nun eine großformatige musikalische Grußkarte um die Welt: Der neue Longplayer „The Last Resort: Greetings From“ erscheint am 06. Mai bei Big Machine Records! Das gefeierte Trio aus Texas hat die Pandemiemonate genutzt, um seinen unverwechselbaren Country-Indie-Rock-Begriff weiter zu konkretisieren – wobei die drei Buddys Cameron Duddy, Mark Wystrach und Jess Carson noch immer auf die Eckpfeiler „Urban Cowboy“, Dwight Yoakam und Gary Stewart als dreifachen Kompass setzen. Zugleich knüpfen sie mit dem dritten Album an den Vorgänger „Let It Roll“ an, der ihnen 2019 erstmals Platz 1 in den US-Countrycharts beschert hatte. 

Mehr zum Beitrag weiter unten …
AngebotBestseller Nr. 1 Midland G7 Pro PMR+LPD-Funkgerät C1090.13 Robustes Gerät für die Professionelle oder Private Nutzung, mit LCD-Display, inklusive Doppelstandlader und Gürtelclips, 2 Stück im Set

Bestseller Nr. 2 Let It Roll

Bestseller Nr. 3 Midland G9 Pro C1385 PMR/LPD-Handfunkgeraet Set

Während die zweifach Grammy-nominierten US-Amerikaner zuletzt in der Heimat mit „Sunrise Tells The Story“ einen weiteren Airplay-Hit landen konnten, spricht allein dieser Song Bände über ihren Ansatz: Es geht ums Aufreißen, um eine Einladung zum Stelldichein, und um einen unvorhergesehenen Ausgang des Abenteuers – verpackt in grandiose Harmonien. „Das ist so ein Song, der einem die Schnallen poliert und einfach mal alles auf den Punkt bringt“, so Bassist und Sänger Duddy. „Es gibt so Stücke, die tanzen um den heißen Brei herum, nur kommt die Wahrheit ja doch zum Vorschein, wenn die Sonne erst mal aufgeht. Wir hatten noch nie ein Problem damit, uns durchs hohe Gras zu rollen – weil wir davon überzeugt sind, dass romantische Abenteuer und Sex ein wichtiger Teil dessen sind, was Country ausmacht – und was Country auszeichnen sollte. Nur manchmal wird der Jäger eben zum Gejagten und das Blatt wendet sich…“

MM Musiknews Midland Presspic 05
Big Machine Label Group

Dezent erotisch aufgeladen sind dementsprechend weite Teile von „The Last Resort: Greetings From“ – wobei Midland immer wieder zeigen, wie wichtig für sie das Ausblenden des Alltags, wie zentral vertonter Eskapismus ist. Genau genommen versteht das selbst permanent flüchtige bzw. sich auf Tour befindliche Trio, das nicht nur die Houston Livestock Show & Rodeo ausverkaufen, sondern auch den legendären Palomino Club in North Hollywood unterwegs für einen Abend wiederbeleben sollte, den neuen Longplayer als Soundtrack für all jene, die sich am liebsten aus dem Tagesgeschäft ausklinken wollen. Es ist Musik für alle, die überhaupt mehr vom Leben (aber nicht viel dafür tun 😉 wollen, und die immer noch an jene Heldentaten glauben, die so viele Outlaws & Außenseiter im letzten halben Jahrhundert zu großen Vorbildern gemacht haben.

„Uns geht es dabei um mehr als bloß um die Wurzeln“, stellt Sänger/Gitarrist Wystrach klar. „Wenn man nämlich nur von Wurzeln redet, dann klingt das immer so tot – was diese Musik gerade nicht sein sollte. Stattdessen geht es darum, Country-Musik zu erschaffen, die auf andere Art rein und authentisch ist – weil sie etwas aufgreift, das zwischenzeitlich abhandengekommen ist. Manche der neuen Songs gehen voll in Richtung Gary Stewart, während andere sogar an die ganz frühen Eagles-Sachen erinnern, als die noch voll im Country-Genre zu Hause waren.“

MM Musiknews Midland Presspic 02
Big Machine Label Group

Nachdem er die Band ein paar Tage lang auf Tour begleitet hatte, schrieb Carlo Rotella in der Washington Post: „Auf den ersten Blick wirken Midland wie ein lustiger Haufen: Noch so ein paar Jungs eben, die einen Lebensentwurf zelebrieren, in dem sich alles ums Saufen und um Frauen dreht – nur gibt es da eben auch einen Faden, der über diese Dreifach-Bromance hinaus geht und sich durch alles zieht, was sie tun. Von miesen Typen schlecht behandelte Mädels kommen in ihren Songs endlich zu ihrem Recht, und eine wirklich entwaffnende Sanftheit macht auch die sonst mitunter schwanzgesteuerte Herangehensweise wett.“

An den Durst ihres #1-Countryhits „Drinkin’ Problem“ knüpfen sie zusammen mit Albumgast Jon Pardi an, der das Trio für die Banjo & Beers-Hymne „Longneck Way To Go“ am Mikrofon unterstützt. „Manchmal ist das Ertränken von Schmerz nun mal ein Teamsport“, so Duddy.

Auch die Titelsingle „The Last Resort“ sollte unbedingt vor dem Album erscheinen, so Duddy abschließend, „weil das so eine Art Manifest ist, das alles andere vorwegnimmt. The Last Resort – Der letzte Ausweg: Manchmal heißt das eben nicht, dass einem keine Möglichkeiten mehr bleiben, sondern dass man sich für einen Ort oder für eine Sache entschieden hat, die einen frei macht. Diese Freiheit – einfach loszulassen, sich fallen zu lassen, sich dem Schicksal zu überlassen – das ist der Punkt, an dem das wahre Leben erst beginnt.“ Der 12 Titel vereinende Soundtrack dazu erscheint am 06. Mai.

 
Midland - The Last Resort (Lyric Video)
 
Midland - Sunrise Tells The Story (Official Music Video)
 
Midland - And Then Some (The Last Resort)

 

Quelle: WE SHARE A LOT / PromoJukeBox

MUSIK SPECIALSÄhnliche-BeiträgeKommentare

Trau Dich - Sag Deine Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

DSGVO Konform! Wir speichern keine Mail- oder IP-Adressen | Kommentare sind erst sichtbar, nachdem wir sie freischalten.