Mach One (* 5. April 1979 in Ost-Berlin), bürgerlich Christoph Bodenhammer, ist ein Rapper, Produzent und ehemaliger Writer aus Berlin-Kreuzberg. Seine Texte spiegeln das Leben in Kreuzberg wieder und befassen sich z.T. mit gesellschaftskritischen, aber auch alltäglichen oder kontroversen Themen. Er ist der Sohn des Lyrikers Uwe Kolbe.

Er gehört zu den Mitbegründern des BassBoxxx-Labels und produzierte u.a. für Frauenarzt, MC Basstard (Obscuritas Eterna, 2002), MC Bogy (Lyrischer Hooligan, 2002) und Akte One (Overkill, 2003). Zudem bildet er mit Akte One das Duo Die Lätzten, welche 2000 das Tape 100 min (R)evolution veröffentlichte. 2005 erschien das Album Das Meisterstück Vol.1.

Werdegang
Geboren am 5.4.1979 in Ost-Berlin, ist er mit zehn Jahren nach Kreuzberg gezogen, wo er schon bald in Kontakt mit der dortigen Graffiti-Szene kam. Damals lernte er auch Akte One kennen, der ebenfalls ein Writer war. Beide interessierten sich für Rap-Musik und begannen mit anderen Freunden zu freestylen. Durch einen Freund interessierte sich Mach One auch für das Produzieren der Beats, weshalb er sich in seiner Wohnung ein Homestudio einrichtete.

In dieser Zeit suchte Frauenarzt nach Produzenten für ein Hip-Hop-Tape und durch Jope, einem gemeinsamen Bekannten, lernten sich beide kennen und produzierten 1998 das Tape BC-001, das sich im Untergrund aufgrund der harten Sprache und der kompromisslosen Texte schnell verbreitete. In der Folgezeit wurde Machs Wohnung, das “Lätzte Loch”, zum Treffpunkt des neu gegründeten BassBoxxx-Labels.

Ende 2003, nach einem 2 wöchigen Aufenthalt im Gefängnis -u.a. wegen illegal gesprühter Graffiti- und der Beschlagnahmung seines Studio-Computers, musste Mach One eine einjährige Zwangspause einlegen. Erst durch den Sieg bei einem Existenzgründer-Wettbewerb hatte er wieder genug Geld für Studioequipement. Zusammen mit den Rappern Isar, Darn und dem Rapper/Produzenten B-Lash gründete er 2005 das Label Adrenalin Musik, der auch kurze Zeit später der Produzent SupaFunk angehörte. B-Lash und SupaFunk trennten sich jedoch im Oktober 2006 wieder von Adrenalin Musik und starten nun ein eigenes Projekt.[1] In der Nacht vom 27. Mai zum 28. Mai 2006 wurde Mach One am Berliner U-Bahnhof Schlesisches Tor durch Messerstiche schwer verletzt. Nach zügiger Erholung schloss Mach One die Arbeit an dem Album Lil Mach Änze Nordzeitboys ab. Das nächste Projekt zusammen mit Darn ist das Album Freakshow, welches im August 2007 veröffentlicht wurde.

Read more on Last.fm. User-contributed text is available under the Creative Commons By-SA License; additional terms may apply.

Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten. Letzte Aktualisierung am 30.05.2023/ Affiliate Link* Disclaimer / Bilder per Amazon Product Advertising API über Proxy Server anonymisiert
Musik zum Streamen je nach Prime Mitgliedschaft
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten. Letzte Aktualisierung am 30.05.2023/ Affiliate Link* Disclaimer / Bilder per Amazon Product Advertising API über Proxy Server anonymisiert
Musik zum Streamen je nach Prime Mitgliedschaft
AngebotBestseller Nr. 3
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten. Letzte Aktualisierung am 30.05.2023/ Affiliate Link* Disclaimer / Bilder per Amazon Product Advertising API über Proxy Server anonymisiert
Musik zum Streamen je nach Prime Mitgliedschaft
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten. Letzte Aktualisierung am 30.05.2023/ Affiliate Link* Disclaimer / Bilder per Amazon Product Advertising API über Proxy Server anonymisiert
Musik zum Streamen je nach Prime Mitgliedschaft
Bestseller Nr. 5
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten. Letzte Aktualisierung am 30.05.2023/ Affiliate Link* Disclaimer / Bilder per Amazon Product Advertising API über Proxy Server anonymisiert
Musik zum Streamen je nach Prime Mitgliedschaft

Mach One