Tarja Turunen (* 17. August 1977 in Kitee, Finnland; vollständiger Name Tarja Soile Susanna Turunen Cabuli), außerhalb ihrer Heimat auch nur als Tarja bekannt, ist eine klassisch ausgebildete Sängerin. Sie war von 1996 bis 2005 Sängerin der finnischen Symphonic-Metal-Band Nightwish und widmet sich nun unter dem Künstlernamen Tarja ihrer Solokarriere. Sie singt in der Stimmlage Sopran und ihre Stimme hat (nach eigener Aussage) einen Umfang von drei Oktaven.

Anfänge

Turunen begann ihre musikalische Ausbildung im Alter von sechs Jahren und zog mit 18 Jahren nach Kuopio, um an der Sibelius-Akademie zu studieren. Sie wurde 1996 ein Gründungsmitglied der Band Nightwish, als ihr Klassenkamerad Tuomas Holopainen sie einlud, an seinem neuen musikalischen Projekt teilzunehmen. In diesem Jahr trat Turunen auch bei den Savonlinna-Opernfestspielen auf. International bekannt wurde sie aber erst mit der Veröffentlichung des zweiten Albums „Oceanborn“ von 1998.

Turunen war bei Waltaris rockbasiertem Ballett „Evankeliumi“ (auch als „Evangelicum“ bekannt) Solosängerin und nahm als solche 1999 an mehreren ausverkauften Auftritten an der „Finnish National Opera“ teil.

Erste Höhepunkte

2000 und 2001 war sie mit Nightwish mit Aufnahmen für das Album „Wishmaster“ und der darauffolgenden Tournee beschäftigt. Danach schrieb sie sich an der Staatlichen Hochschule für Musik Karlsruhe ein. Während ihres dortigen Aufenthalts nahm sie 2002 mit Nightwish das Album „Century Child“ und mit dem argentinischen Bassisten Beto Vazquez sein international erfolgreiches Album „Infinity“ auf.

2002 war sie in Südamerika unterwegs, um das klassische Liedkonzert „Noche Escandinava“ („Skandinavische Nacht“), wiederum vor ausverkauften Häusern, aufzuführen. Nach der darauffolgenden Welttournee mit Nightwish aufgrund des weltweit erfolgreichen Albums „Century Child“ nahmen sich Nightwish eine Auszeit, und Turunen kehrte nach Karlsruhe zurück.

Anfang des Jahres 2003 heiratete sie Marcelo Cabuli. Die finnische Präsidentin Tarja Halonen und ihr Ehemann luden Turunen im Dezember 2003 in den Präsidentenpalast in Helsinki zur Feier des Nationalen Unabhängigkeitstags ein, der als das größte gesellschaftliche Ereignis in Finnland gilt.

Im November 2003 war Turunen zusammen mit Nightwish mit Aufnahmen für das Album „Once“ beschäftigt, mit dem die Band in den deutschen Album-Charts erstmals Platz 1 erreichte. Sie nahm auch an der folgenden Welttournee 2004–2005 teil. Ebenso hatte sie eine weitere „Noche Escandinava“ Tournee. An Weihnachten 2004 veröffentlichte sie die Single „Yhden Enkelin Unelma“ („Eines Engels Traum“), die in ihrem Geburtsland Finnland Goldstatus erreichte. Im Frühling 2005 arbeitete sie mit dem Deutschen Martin Kesici zusammen. Das Ergebnis war das Duett „Leaving You for Me“ und ein dazugehöriges Musikvideo.

Trennung von Nightwish

In der Band Nightwish gab es immer wieder Unstimmigkeiten zwischen den Bandmitgliedern. So wurde im September 2001 Sami Vänskä zum Verlassen der Band gezwungen, nachdem sich sein langjähriger Freund Holopainen zum Zusammenspielen nicht mehr imstande sah. Da sich das Verhältnis zwischen Turunen und ihrem Ehemann und Manager Cabuli einerseits und Holopainen andererseits abgekühlt hatte, erklärte Turunen im Dezember 2004 den Bandmitgliedern, dass sie nach einem für 2006/2007 geplanten neuen Album und der anschließenden Tournee aus der Band aussteigen und sich ihrer Solokarriere widmen wollte. Zunächst schien es so, als ob die Band damit einverstanden war, wobei sich Turunen bereiterklärt hatte ihr Solo-Album erst nach dem neuen Studio Album von Nightwish zu veröffentlichen. Nach dem letzten gemeinsamen „End of an Era“ Konzert am 21. Oktober 2005 wurde der Sängerin dann aber von Tuomas Holopainen ein Brief übergeben, den auch die übrigen Mitglieder unterzeichnet hatten. Dieser Brief wurde später auf der Website der Band veröffentlicht. In dem Brief wurde ihr mitgeteilt, dass die Band nicht mehr mit ihr zusammenarbeiten will. Inhalt der Anschuldigungen war, dass sich Tarja Turunen zu oft den Proben ferngehalten und wie eine Diva benommen habe. Tarja Turunen gab in der darauffolgenden Zeit neben einem Statement zum offenen Brief mehrere Interviews, in denen sie ihre Sichtweise erläuterte. Dabei zeigte sie sich vor allem betroffen darüber, dass Holopainen nach 9 Jahren Zusammenarbeit keinen anderen Weg gefunden hatte, als die Trennung durch einen Offenen Brief auszutragen. Sie erklärte dass sie sich in den Anschuldigungen nicht wiederfinden kann und bat ihren Ehemann Marcello Cabuli aus der Auseinandersetzung herauszuhalten. Aufgrund der anhaltenden Medienwirkung der Trennung gab es auch eine sehr ausführliche Stellungnahme ihres Ehemannes der die Vorgänge aus seiner Sicht erklärte.

Solokarriere

Da sie zunächst davon ausging noch ein weiteres Nightwish-Album mit zu produzieren, hatte sie das Jahr 2006 für einige Konzerte und die Veröffentlichung ihres bereits in 2005 produzierten Weihnachts-Albums „Henkäys ikuisuudesta“ verplant. Im Dezember 2005 gab sie einige Weihnachtskonzerte in Finnland, Deutschland, Spanien und Rumänien. Bei den Savonlinna-Opernfestspielen 2006 sang sie zusammen mit dem finnischen Tenor Raimo Sirkiä u.a. die Arien O mio babbino caro von Giacomo Puccini, das Hauptthema aus Giuseppe Verdis La Traviata sowie Andrew Lloyd Webbers Opern-Musical Hauptthema Das Phantom der Oper. Nach Veröffentlichung ihres Weihnachts-Albums, gab sie ende 2006 wieder einige Weihnachtskonzerte. Dies trug ihr eine Emma Awards Nominierung als beste Solistin des Jahres 2006 ein.

Entgegen manchen Spekulationen wechselte sie nach der Trennung aber nicht zurück zur klassischen Musik sondern blieb bei dem von ihren Fans gerne als Opera Metal bezeichneten Musikstil. Am 16. November 2007 erschien ihr Debütalbum My Winter Storm, seit dem 26. Oktober 2007 ist die Single I Walk Alone erhältlich, als zweite Single wurde Die Alive ausgekoppelt. Das Debütalbum erreichte Platin-Status in ihrer Heimat Finnland und Gold-Status in Russland, Ungarn und der Tschechischen Republik. Für den finnischen Emma Awards 2007 wurde sie in der Kategorie beste finnische Künstlerin nominiert, für die deutschen Echo Awards wurde sie in der Kategorie Newcomer des Jahres (2007) nominiert.

Nach den Warm-Up-Concerts in November und Dezember 2007 begann sie am 7. Mai 2008 die My Winter Storm Tour durch Europa, Südamerika und Nordamerika mit Auftritten unter anderem bei dem Wave-Gotik-Treffen in Leipzig und dem Metal Female Voices Fest in Belgien.

Im Januar 2009 wird es ein Re-Release von My Winter Storm geben. Die Veröffentlichung des zweiten Albums ist für September 2009 angekündigt. Ein neuer Song Enough wurde bereits bei den Konzerten im August vorgestellt.

Read more on Last.fm. User-contributed text is available under the Creative Commons By-SA License; additional terms may apply.

AngebotBestseller Nr. 1
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten. Letzte Aktualisierung am 27.05.2023/ Affiliate Link* Disclaimer / Bilder per Amazon Product Advertising API über Proxy Server anonymisiert
Musik zum Streamen je nach Prime Mitgliedschaft
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten. Letzte Aktualisierung am 27.05.2023/ Affiliate Link* Disclaimer / Bilder per Amazon Product Advertising API über Proxy Server anonymisiert
Musik zum Streamen je nach Prime Mitgliedschaft
Bestseller Nr. 3
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten. Letzte Aktualisierung am 27.05.2023/ Affiliate Link* Disclaimer / Bilder per Amazon Product Advertising API über Proxy Server anonymisiert
Musik zum Streamen je nach Prime Mitgliedschaft
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten. Letzte Aktualisierung am 27.05.2023/ Affiliate Link* Disclaimer / Bilder per Amazon Product Advertising API über Proxy Server anonymisiert
Musik zum Streamen je nach Prime Mitgliedschaft
Bestseller Nr. 5
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten. Letzte Aktualisierung am 27.05.2023/ Affiliate Link* Disclaimer / Bilder per Amazon Product Advertising API über Proxy Server anonymisiert
Musik zum Streamen je nach Prime Mitgliedschaft