Geboren in Puerto Rico und aufgewachsen in Corpus Christi, Texas, feierte iann dior bereits früh Erfolge mit seinen eigenen Songs. „Als ich noch in der High School war, forderten mich meine Freunde auf, mal einen Song zu schreiben, weil ich schon immer ein Talent fürs Schreiben hatte.”, erinnert er sich. Inspiriert von der überraschend guten Resonanz – der Track wurde in der ersten Woche mehr als 10.000 Mal angehört – widmete sich der angehende Künstler (geboren als Michael Ian Olmo) dem strikten Regime, einen Song pro Woche zu schreiben und zu veröffentlichen. Mit steigender Bekanntheit wurde schließlich das Mastermind hinter Internet Money – Taz Taylor – auf das texanische Talent aufmerksam und lud ihn für eine erste Zusammenarbeit nach L.A. ein.

Noch im Flugzeug nach Los Angeles beschloss Iann instinktiv, sich als “iann dior” neu zu erfinden – ein neuer Künstlername, abgeleitet von seinem zweiten Vornamen und seiner Lieblingsdesignermarke, die er sich damals “nicht leisten konnte”. “Ich habe mir immer Sorgen darüber gemacht, was die Leute über mich denken könnten, und an Dingen festgehalten, die nicht wichtig sind”, gibt er zu, “ich wollte jemand Neues sein.” Indem er diese Identität annahm, verschaffte sich der frisch getaufte “iann dior” eine weiße Weste für seinen bevorstehenden musikalischen Erfolg.

Dieser Glaube an das stetige Neu-Erfinden und Weiterentwicklung zieht sich seither wie ein roter Faden durch seine Musikkarriere. Schon bald nach seinem Trip nach LA unterschrieb er Anfang 2019 einen Deal mit Elliot Grainges Label 10K Projects. Mit frühen Songs wie “Cutthroat” und “Emotions”, die jeweils Millionen von Streams erreichten, etablierte er sich zunächst als
Lo-Fi-Hip-Hop-Künstler “to watch”. 

Im Juli veröffentlichte iann  “Gone Girl” mit dem ebenfalls bei 10K Projects unter Vertrag stehenden Trippie Redd – ein gitarrenlastiger Midtempo-Track, der bald zur RIAA-zertifizierten Gold-Single wurde und als perfekte Einstimmung auf sein Debütalbum “Industry Plant” diente. Mit fünfzehn Tracks und Kollaborationen von Blink 182’s Travis Barker, Gunna, POORSTACY und vielen mehr, rümpfte der Titel “Industry Plant” die Nase über Hater, die iann’s rasanten Aufstieg nicht wahrhaben wollten. “Ich liebe dieses Album. Es war vom Namen bis zur Musik selbst ein Statement”, sagte iann im November 2020 in einem Interview mit dem NME.

Das Album enthielt seine ersten Kollaborationen mit Rockstars wie Barker und zeigte seine Fähigkeit, sich mit Leichtigkeit vom MC zum Emo-Rock-Schreiber zu wandeln. Wie iann sagt, lässt er sich nicht gerne in Schubladen stecken. “Ich bin ein spontaner Mensch. Ich will raus. Ich mag es, neue Dinge zu tun”, erklärt er. Während die Karriere von iann dior einen steilen Weg nach oben nimmt, verspricht der Künstler, weiterhin bei jeder Gelegenheit den Erwartungen zu trotzen.

“Die Zukunft fühlt sich für mich wirklich endlos an”, sagt er.

Mitte 2020, kurz nach dem Release seiner Erfolgs-EP „I’m Gone“, war iann dior auf 24KGoldns Hit-Single “Mood” zu hören. Der Track stürmte innerhalb weniger Wochen die globalen Single-Charts und markierte damit sowohl 24kGoldns, als auch iann diors erste Billboard Hot 100-#1. Obwohl iann dior in den letzten Jahren bereits eine eingefleischte Fangemeinde aufgebaut hatte, führte ihn sein Feature auf “Mood” vom Geheimtipp zum global gefeierten Star und brachte ihm die #1 in Billboards Emerging Artists Chart ein. 

Während er sich darauf vorbereitet, stets neue Musik zu veröffentlichen, versichert der mittlerweile mit Platin ausgezeichnete Künstler seinen Fans, dass dies erst der Anfang ist. “Ein Nummer-eins-Billboard-Album steht als Nächstes an… Ich will der Nummer-eins-Künstler der Welt werden, und ich bin fest entschlossen und besessen davon, der Größte zu sein.”

Quelle: 42 Is The Answer / PromoJukeBox

Bestseller Nr. 1
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten. Letzte Aktualisierung am 27.01.2023/ Affiliate Link* Disclaimer / Bilder per Amazon Product Advertising API über Proxy Server anonymisiert
Musik zum Streamen je nach Prime Mitgliedschaft
Bestseller Nr. 2
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten. Letzte Aktualisierung am 30.01.2023/ Affiliate Link* Disclaimer / Bilder per Amazon Product Advertising API über Proxy Server anonymisiert
Musik zum Streamen je nach Prime Mitgliedschaft
Bestseller Nr. 3
let you [Explicit]
5 Bewertungen
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten. Letzte Aktualisierung am 27.01.2023/ Affiliate Link* Disclaimer / Bilder per Amazon Product Advertising API über Proxy Server anonymisiert
Musik zum Streamen je nach Prime Mitgliedschaft
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten. Letzte Aktualisierung am 28.01.2023/ Affiliate Link* Disclaimer / Bilder per Amazon Product Advertising API über Proxy Server anonymisiert
Musik zum Streamen je nach Prime Mitgliedschaft
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten. Letzte Aktualisierung am 21.01.2023/ Affiliate Link* Disclaimer / Bilder per Amazon Product Advertising API über Proxy Server anonymisiert
Musik zum Streamen je nach Prime Mitgliedschaft