Robin Trower (* 9. März 1945 in Catford, England) ist ein englischer Gitarrist und Rockmusiker.

In den frühen sechziger Jahren galt er als einer der virtuosesten Gitarristen der damals blühenden Londoner Clubszene.

Bekannt wurde er durch die Band The Paramounts und ab 1967 mit Procol Harum. Er verließ die Gruppe 1971, gründete 1972 mit Frankie Miller, Clive Bunker und James Dewar[1] die Gruppe Jude, die allerdings erfolglos blieb. Im Jahr 1973 gründete Robin Trower eine Band unter seinem Namen, die musikalisch den Gitarrensound von Jimi Hendrix zum Vorbild hatte und später weiterentwickelte. Die ersten drei Alben wurden von Matthew Fisher produziert und waren in den USA sehr erfolgreich.

Ab 1980 arbeitete Trower mit wechselnden Musikern, darunter Jack Bruce. Er beteiligte sich 1991 an der Wiedervereinigung von Procol Harum und wirkte auf dem Album The Prodigal Stranger mit. Im Anschluss daran konzentrierte er sich wieder auf seine Solokarriere.

An seinem 60. Geburtstag gab Robin Trower ein Konzert in Bonn, das vom WDR aufgezeichnet und auf DVD sowie CD veröffentlicht wurde.

Read more on Last.fm. User-contributed text is available under the Creative Commons By-SA License; additional terms may apply.