Lesedauer: 3 Minuten Update: 11. Juni 2022

Das passierte heute im Musikgeschäft

1940 – wird Bobby Freeman geboren. Der US-Sänger gründete schon mit 14 Jahren die Gruppe “Romancers”. Richtig erfolgreich wurde er erst als Solo-Interpret von Songs wie “Do You Want To Dance” oder “C’mon And Swim”, †23.01.2017
1941 – erblickt Esther Ofarim das Licht der Welt. Die israelische Sängerin war gemeinsam mit ihrem Mann unter dem Namen Esther & Abi Ofarim erfolgreich. Ihr größter Hit: “Cinderella Rockefella”. Anfang der 70er Jahre verließ sie ihren Mann – und sie der Erfolg
1957 – kommt Rolf Brendel zur Welt, der es als Schlagzeuger mit Nena zu Ruhm brachte
1968 – kommt Denise Lisa Maria Pearson zur Welt. Gemeinsam mit ihren Geschwistern Lorraine, Doris, Stedman und Delroy bildete sie die Formation “Five Star”. Ihr erstes Stück schrieb der Vater der musikalisch begabten Geschwister, der selbst in den 60er Jahren Profi-Musiker war und schon Stars wie Jimmy Cliff oder William Dorsey an der Gitarre begleitet hatte. Das Resultat gefiel ihm so gut, dass er eine Aufnahme von einem von Lorraine geschriebenen Stück anfertigte. Mit dieser Nummer hatten Five Star 1983 ihren ersten Auftritt im Fernsehen, der ihnen auch zum Durchbruch verhalf. In den 80er Jahren stand die Band regelmäßig in den Hitparaden. Größte Hits: “System Addict”, “Rain Or Shine”, “Stay Out Of My Life”. Denise ist die Leadsängerin des Quintetts
1969 – veranstalten die “Rolling Stones” ein Fotoshooting im Londoner Hyde Park, um der Presse ihren neuen Gitarristen Mick Taylor vorzustellen
1969 – kommt der amerikanische Sänger und Schauspieler Jamie Walters zur Welt. Seine Songs wurden durch seine Musiker-Rolle in der Teenie-Serie “Beverly Hills 90210” bekannt
1972 – stirbt der amerikanische Sänger Clyde McPhatter nach einem Herzanfall, *15.11.1933
1975 – tritt John Lennon zum letzten Mal im Fernsehen auf, um seinen Song “Imagine” zu singen, bevor er sich ganz der Erziehung seines Sohnes Sean widmen will
1980 – wird Sängerin Sarah Connor in Delmenhorst geboren
1980 – veröffentlicht Paul McCartney die Ballade “Waterfalls” von seinem ersten Solo-Album “McCartney II” nach den “Beatles” und den “Wings”. Es war McCartneys erste Single, die in den USA nicht in die Top 100 der Single-Charts einstieg. Das Stück landete auf Platz 106
1986 – stirbt der “King of Swing” Benny Goodman, *30.05.1909
1989 – erhält Jerry Lee Lewis einen Stern auf dem Hollywood Walk of Fame
1992 – erklimmen “Erasure” mit “Abba-Esque” die Spitze der britischen Charts. Sie halten sich dort fünf Wochen
1992 – beginnt Paula Abdul in Dallas, Texas, eine Tournee durch Amerika
1994 – landen Prince Ital Joe & Marky Mark mit “United” auf Platz Eins der deutschen Charts. Sie halten sich dort fünf Wochen
1995 – veröffentlicht Alanis Morissette ihr Album “Jagged Little Pill”
1999 – schaffen es “S Club 7” mit ihrem Hit “Bring It All Back” auf Platz eins der britischen Charts
2000 – erleidet die 38-jährige Susan E. Santodonato einen Herzinfarkt und stirbt, als vor einer New Yorker Radiostation ein Britney-Spears-Double auftaucht
2005 – wird Pop-Star Michael Jackson um 14.15 Uhr Ortszeit (23.15 Uhr MEZ) von allen zehn Anklagepunkten im Kindesmissbrauchsprozess freigesprochen. Die zwölf Geschworenen einigten sich nach vier Monaten Prozess am siebten Beratungstag, nachdem sie über 32 Stunden hinter geschlossenen Türen getagt hatten, auf den Freispruch. Bei einer Verurteilung in allen Punkten hätte Jackson 20 Jahre Haft gedroht
2005 – erscheint “Never Gone”, das neue Album der “Backstreet Boys”. Die Boyband startet damit nach fünf Jahren ihr Comeback
2017 – stirbt Soul-Sänger Bobby Freeman im Alter von 77 Jahren eines natürlichen Todes, *13.06.1940
2017 – Anita Pallenberg, das Model und die Schauspielerin, die am besten für ihre Beziehungen zu Mitgliedern der Rolling Stones bekannt ist, starb im Alter von 73 Jahren. Pallenberg war die Freundin von Brian Jones, verließ ihn aber für ihren Rolling-Stone-Kollegen Keith Richards. Sie soll auch eine Affäre mit Mick Jagger gehabt haben, als sie 1970 den Film Performance drehten, obwohl sie dies immer bestritt
2018 – Der legendäre Elvis-Presley-Schlagzeuger D.J. Fontana starb friedlich in seinem Haus im Alter von 87 Jahren. Bevor er sich Gitarrist Scotty Moore und Bassist Bill Black in Presleys Begleitband The Blue Moon Boys anschloss, arbeitete Dominic Joseph Fontana als Hausdrummer für Louisiana Hayride in seiner Heimatstadt Shreveport und arbeitete mit Größen wie Johnny Cash, Dolly Parton, Waylon Jennings, Steve Young, Melba Montgomery, Norma Jean, Vassar Clements, Carl Butler und andere Country-Künstler

 

ÄHNLICHE BEITRÄGE
KOMMENTARE

 

 

HISTORY NEWS

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.