HISTORY NEWS

Lesedauer: 5 Minuten

Das passierte am 01.10. im Musikgeschäft

1903 – erblickt Vladimir Horowitz das Licht der Welt, russisch-amerikanischer Pianist, †05.11.1989
1934 – wird der “Donavan”-Entdecker und Mitbegründer der “New Vaudeville Band”, Geoff Stephens, geboren
1935 – wird die Sängerin und Schauspielerin Julie Andrews geboren. Bekannt ist sie vor allem durch ihre Rolle als Mary Poppins im gleichnamigen Film
1942 – kommt der “Sly & The Family Stone” – Saxophonist Jerry Martini zur Welt
1947 – kommt “Wishbone Ash”-Bassist Martin Turner zur Welt
1949 – wird André Rieu geboren, niederländischer Stargeiger
1955 – erblickt “Shalamar”-Sänger Howard Hewett das Licht der Welt
1958 – tritt Elvis Presley im hessischen Friedberg seinen Wehrdienst als Gefreiter der US-Truppen in der Bundesrepublik an
1959 – kommt der senegalesische Sänger Youssou N’Dour in Dakar auf die Welt. 1979 gründete er seine eigene Band “The Etoile De Dakar”, die sich später unter dem Namen “The Super Etoile” zur bekanntesten Band Afrikas entwickelte. 1989 erschien das erste internationale Album “The Lion”. Ihm folgten die Platten “Set”, “Eyes Open” und “The Guide”. Auf Letzterem ist das bekannte Duett “7 Seconds” mit Neneh Cerry enthalten. Jüngstes Album: “Joko: The Link Djamil”
1962 – unterschreiben die “Beatles” einen fünfjährigen Management-Vertrag mit Brian Epstein
1962 – unterschreibt Barbara Streisand ihren ersten Plattenvertrag bei Columbia
1965 – schafft “Hang On Sloopy” von den McCoys den Sprung auf Platz eins in den amerikanischen Charts

MaCoys - Hang on sloopy.mpg

1966 – tauchen die “Beatles” in ihrem U-Boot “Yellow Submarine” urplötzlich auf Platz eins der deutschen Single-Hitparade auf
1966 – veröffentlicht der noch 19-jährige Cat Stevens seinen Song “I Love My Dog”. Fünf Jahre später folgen Hits wie “Wild World” und “Morning Has Broken”
1967 – Pink Floyd” kommen in New York für ihre erste US-Tour an
1967 – Diebe brachen in Mick Jaggers Londoner Wohnung in England ein und stahlen Schmuck und Pelze seiner damaligen Freundin Marianne Faithfull
1970 – wird Jimi Hendrix auf dem Greenwood-Friedhof in Seattle beigesetzt. An seinem Grab defilieren unter anderem Miles Davis, Eric Clapton, Eric Burdon und Johnny Winter
1970 – verlässt Curtis Mayfield die “Impressions” und beginnt eine Solo-Karriere
1974 – kommt Keith Duffy, Sänger der irischen Formation “Boyzone” zur Welt
1975 – wird Al Jackson, der ehemalige Schlagzeuger von “Booker T. & The MG’S”, in seiner Wohnung in Memphis von einem Einbrecher erschossen, *27.11.1935
1977 – liegt das “Star Wars Theme” an der Spitze der US-Charts
1977 – verlässt Rat Scabies die Band “The Damned”, um sich ihr später wieder anzuschließen
1977 – wird Elton John mit der Hall of Fame geehrt
1981 – Die Pretenders mussten die letzte Etappe einer US-Tour absagen, nachdem Schlagzeuger Martin Chambers seine Hand durch eine Fensterscheibe gesteckt und Sehnen und Arterien durchtrennt hatte
1982 – veröffentlicht Marvin Gaye sein letztes Studioalbum “Midnight Love” mit der Single “Sexual Healing”
1983 – bringt die schwedische Post eine “ABBA”-Briefmarke heraus
1983 – Im The Cunard Hotel in London fand eine David Bowie World Convention statt. Die Veranstaltung hatte die größte Sammlung von Bowie-Artikeln, die jemals zusammengestellt wurde
1983 – steht Bonnie Tyler mit “Total Eclipse Of The Heart” auf Platz Eins der US-Charts
1984 – erklimmt Stevie Wonder mit “I Just Called…” die Spitze der deutschen Charts

Stevie Wonder - I Just Called To Say I Love You (Music Video)

1988 – erreicht Bobby McFerrins Hit “Don’t Worry Be Happy” Nummer eins der US-Charts. Später erhält er für den Titel zwei Grammy Awards
1988 – Bon Jovi erzielten mit „New Jersey“, ihrer vierten Veröffentlichung, ihr erstes Nr. 1-Album in Großbritannien. Der Nachfolger von Slippery When Wet produzierte fünf Top-Ten-Singles der Billboard Hot 100, die bisher meisten Top-Ten-Hits für ein Hardrock-Album. „Bad Medicine“ und „I’ll Be There for You“ landeten beide auf Platz 1 der Billboard Hot 100
1990 – Das Forbes Magazine listet “New Kids On The Block” auf Platz 5 der reichsten Entertainer in den USA mit einem Einkommen von 78 Mio. Dollar
1991 – wird ein weißer, mit Kristallen besetzter Handschuh von Michael Jackson aus dem “Motown Museum” in Detroit gestohlen. Rapper M.C. Hammer bietet 50-tausend Dollar für die Rückgabe
1994 – Der britische Daily Mirror druckte ein Foto von Michael Jackson in der Uniform eines Scoutmasters zusammen mit fünf jungen Pfadfindern. Ein Anführer der Pfadfinder gab später eine Erklärung ab, in der er sagte, dass Jackson nichts mit der Organisation zu tun habe
1996 – erscheint das “Nirvana”-Livealbum “From the Muddy Banks of the Wishkah”
1998 – landet Monica mit “The First Night” auf Platz Eins der US-Charts

Monica - The First Night (Video Version 2)

1998 – bekommt der US-Rocksänger John Fogerty seinen Stern auf dem Hollywood Walk of Fame
2001 – schafft es Enya mit “Only Time” an die Spitze der deutschen Charts

Enya - Only Time (Official 4K Music Video)

2002 – James Blunt verließ die britische Armee, nachdem er sechs Jahre gedient hatte (im Kavallerieregiment). Blunt wurde 2004 mit der Veröffentlichung seines ersten Studioalbums Back to Bedlam bekannt, bevor er mit den Singles „You’re Beautiful“ und „Goodbye My Lover“ weltweite Berühmtheit erlangte.
2004 – wird in Melbourne die “AC/DC-Lane” eingeweiht. Damit folgt Melbourne Spanien, das bereits die “Calle de AC/DC” hat
2004 – Der kanadische Bassist Bruce Palmer starb an einem Herzinfarkt. Mitglied der Mynah Birds und The Buffalo Springfield. Arbeitete auch mit Crosby, Stills, Nash & Young und Neil Young.
2005 – Pete Doherty wurde während einer Drogenoperation der Polizei in Shrewsbury festgenommen, wo seine Band Babyshambles gespielt und über Nacht festgehalten worden war. Die Polizei sagte, ein Mann und eine Frau seien wegen Besitzes von Drogen der Klasse A festgenommen und 17 weitere Personen während einer Operation in Telford durchsucht worden. Ein für die folgende Nacht geplanter Gig in Norwich wurde abgesagt
2007 – das Comeback-Konzert der “Spice Girls” in London ist innerhalb von 38 Sekunden ausverkauft
2007 – Die offizielle Website von Radiohead stürzte ab, nachdem die Band bekannt gab, dass ihr neues Album „In Rainbows“ nur noch über www.radiohead.com zu bestellen sei. Fans konnten den Download zu einem beliebigen Preis vorbestellen oder 40 £ für eine „Discbox“ bezahlen, die zwei CDs, zwei Schallplatten sowie Artwork und Booklets enthielt
2015 – Ein Originalband der Beatles, die 1962 im The Cavern Club in Liverpool auftraten, wurde nach 50 Jahren in einer Schreibtischschublade gefunden. Darin spielten die Fab Four im September 1962 „Some Other Guy“, vier Wochen bevor ihre Debütsingle herauskam. Es wurde aufgenommen, nachdem die Gruppe für Know The North von Granada TV gedreht worden war, aber nie ausgestrahlt wurde
2018 – Der französische Sänger, Schauspieler, Aktivist und Diplomat Charles Aznavour wurde im Alter von 94 Jahren tot in einer Badewanne in seinem Haus in Mouriès aufgefunden. Er war berühmt für seine britische Nr beständige Sänger (genannt Frank Sinatra aus Frankreich). Er hat mehr als 180 Millionen Platten verkauft, mehr als 1.200 Songs aufgenommen (in neun Sprachen interpretiert) und mehr als 1.000 Songs für sich und andere geschrieben oder mitgeschrieben
2019 – stirbt Karell Gott, tschechischer Sänger, *14.07.1939
2019 – Veröffentlichte Konten zeigten, dass Ed Sheeran Ltd im Jahr 2018 einen Bruttogewinn von 23.770.262 £ erzielte, was 65.124 £ pro Tag entspricht. Die Konten zeigten auch, dass er 4.506.139 £ an Steuern zahlte. Separate Zahlen für die Gesamteinnahmen vor Steuern, Kosten und Gebühren ergaben, dass der Sänger laut Forbes im vergangenen Jahr 89,8 Mio

 

 

ÄHNLICHE BEITRÄGE
KOMMENTARE

 

 

HISTORY NEWS

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert