HISTORY NEWS

Lesedauer: 5 Minuten Update: 24. November 2022
Das passierte am 25. November im Musikgeschäft.

1924 – erblickt der amerikanische Jazz-Saxophonist und Songschreiber Paul Desmond, mit richtigem Nachnamen Breitenfeld, das Licht der Welt, †30.05.1977
1928 – kommt Etta Jones zur Welt. Die amerikanische Jazz-Sängerin trat sogar noch Anfang der 90er Jahre regelmäßig im New Yorker Blue Note Jazz Club auf, †16.10.2001
1940 – wird Percy Sledge geboren. Der bekannteste Hit des amerikanischen Sängers dürfte der Song “When A Man Loves A Woman” sein4.04.2015
1944 – erblickt der britische Schlagzeuger Bev Bevan das Licht der Welt, der im Jahre 1971 bei der Gründung von ELO dabei war
1945 – bestreitet Miles Davis als Mitglied der Charly Parker Band die ersten Musik-Aufnahmen in seiner Karriere
1959 – kommt der “Marillon”-Gitarrist Steve Rothery zur Welt
1960 – erblickt Amy Grant das Licht der Welt. Die amerikanische Sängerin feierte ihre ersten Erfolge mit christlich angehauchtem Pop. Grant gewann in den Jahren 1982983984 und 1985 den Grammy als beste Gospelsängerin
1966 – gibt The Jimi Hendrix Experience im Londoner Bag O’Nails Club ihr Live-Debüt
1966 – wird die amerikanische Sängerin Stacy Lattisaw geboren
1967 – singen sich die “Bee Gees” mit dem Song “Massachusetts” auf Platz eins der deutschen Charts
1969 – wird Patricia Kelly von der Kelly Family geboren
1969 – schickt John Lennon seinen Orden “Member Of The British Empire” an Königin Elisabeth zurück. Damit protestiert er gegen die britischen Verwicklungen in Biafra und Vietnam
1974 – stirbt der britische Gitarrist und Sänger Nick Drake, *19.06.1948
1975 – wird Darko Kordic geboren, Mitglied der inzwischen aufgelösten Band “3. Generation”
1981 – steht Olivia Newton-John mit ihrem Titel “Physical” an der Spitze der US-Charts
1984 – wird in den Londoner Island Studios die Platte “Do They Know It’s Christmas” von dem Hilfs-Projekt Band Aid aufgenommen
1989 – platzieren sich Milli Vanilli mit dem Lied “Blame It On The Rain” an der Spitze der amerikanischen Charts
1989 – schaffen es “New Kids On The Block” mit “You Got It” auf Platz Eins der britischen Charts

New Kids On The Block - You Got It (The Right Stuff)

1997 – veröffentlicht Garth Brooks nach langer Verzögerung sein siebtes Album “Sevens”
1997 – wird das sechste Album des verstorbenen Rappers 2PAC “R U Still Down?” posthum veröffentlicht
1998 – sagt Craig Marks, Redakteur des “Spin”-Magazins” gegenüber der Polizei aus, Marylin Manson habe ihm nach einem Konzert mit dem Tod gedroht. Der Journalist sei nach dem Auftritt des Schock-Rockers im “Hammerstine Ballroom” in New York in den Backstage-Bereich gegangen, wo ihn Mitglieder der Band gegen die Wand gedrückt und in die Luft gehoben hätten
2001 – landen “S Club 7” mit “Ave You Ever” an der Spitze der britischen Charts

S Club 7 - Have You Ever

2001 – ist Robbie Williams mit seinem Album “Swing When You´re Winning” acht Wochen auf Platz 1 der englischen Album-Charts
2002 – schafft es “Die Gerd Show” mit dem “Steuersong” auf Platz Eins der deutschen Charts

Die Gerd Show - Der Steuersong [Live, Top of the Pops] (23.11.2002)

2002 – lassen sich Schauspieler Nicolas Cage und Die “Princess of Rock and Roll” Lisa Marie Presley scheiden, nach nur drei Monaten Ehe
2003 – Meat Loaf wurde in einem Londoner Krankenhaus einer Herzoperation unterzogen, nachdem bei ihm eine Erkrankung diagnostiziert worden war, die einen unregelmäßigen Herzschlag verursacht. Der 52-jährige Sänger war am 17. November bei einem Auftritt in der Londoner Wembley Arena zusammengebrochen
2004 – kommt das vierte Kind von Schlagerstar Matthias Reim in Mallorca zur Welt. Der Junge heißt Romeo Jonathan
2005 – stellt Robbie Williams beim Ticket-Vorverkauf für seine Welttournee 2006 einen neuen Weltrekord auf. Innerhalb eines Tages wurden über 1.6 Millionen Tix verkauft – dafür bekommt er einen Eintrag im Guiness-Buch der Rekorde. Die bisherigen Rekordhalter waren “N SYNC” mit einer Million Tickets an einem Tag für ihre US Tour im Jahr 2000
2005 – freut sich Madonna über sechstes Nummer-eins-Album in den USA. Ihre Platte “Confessions on a Dance Floor” stürmt an die Spitze der Hitparade in der Staaten – und wenig später auch in 39 weiteren Ländern
2008 – Der Rechtsstreit um einen Musikvertrag zwischen Michael Jackson und einem arabischen Scheich endete mit einer “gütlichen Einigung”. Jackson sollte nach Großbritannien einfliegen, um vor dem High Court auszusagen, bevor eine grundsätzliche Einigung erzielt wurde. Der Sohn des Königs von Bahrain, Sheikh Abdulla Bin Hamad Bin Isa Al-Khalifa, verklagte Jackson auf 4,7 Millionen Pfund und behauptete, er habe einen Musikvertrag nicht eingehalten
2009 – Brian May schloss sich Freddie Mercurys 87-jähriger Mutter Jer Bulsara im Stadtzentrum von Feltham bei einer Zeremonie an, um eine Gedenktafel zur Erinnerung an den verstorbenen Sänger zu enthüllen. Zu ihnen gesellten sich über 2.000 Fans aus Japan und Australien, die in das Centre in der Feltham High Street in England kamen. Die Pest lautet: „Freddie Mercury – Musiker, Sänger und Songwriter“ zusammen mit den Daten, an denen er zwischen 1964 und 1968 in Feltham lebte
2010 – Ein Restaurant wurde Opfer eines Witzbolds, der 178 Pizzen backen ließ, indem er behauptete, sie seien für Sänger Bob Dylan und seine Crew. Ein Betrüger, der einen gefälschten Pass für ein Dylan-Konzert trug, rief in einem Restaurant von Antonio an und gab die riesige Bestellung im Wert von mehr als 3.900 Dollar auf. Er sagte dem Besitzer, die Pizzen seien für Dylan und seine Crew, die bei einem Konzert in Amherst, Massachusetts, aufgetreten seien. Die Mitarbeiter von Antonios arbeiteten bis 5:30 Uhr, um die Pizzen zuzubereiten – waren aber fassungslos, als niemand zurückkam, um die Bestellung abzuholen
2011 – Don DeVito, ein langjähriger Manager von Columbia Records, der die Schlüsselalben von Bob Dylan, Blood on the Tracks und Desire, produzierte, starb im Alter von 72 Jahren nach einem 16-jährigen Kampf gegen Prostatakrebs. DeVito hatte auch mit Künstlern wie Bruce Springsteen, Billy Joel und Aerosmith zusammengearbeitet. DeVito begann als Gitarrist auf Tournee für Al Kooper und hatte seine eigene Band, The Sabres, die sich später während der Tour auflöste. Laut Columbia war DeVito in Fort Smith, Ark., gestrandet, als er zufällig Johnny Cash traf und eine lebenslange Freundschaft entwickelte; Cash stellte DeVito später Dylan vor
2012 – gewinnt Beyoncé bei den 26. Soul Train Music Awards
2013 – verklagen die „Beastie Boys“ die Spielwarenfirma „GoldieBlox“ wegen einer Online-Anzeige mit kleinen Mädchen, die eine veränderte Version ihres Songs “Girls” singen (die Band hat es nie erlaubt, dass ihre Songs für Werbung lizenziert werden). Das Ergebnis der Klage lautet dann am 19. März 2014: „GoldieBlox“ muss sich entschuldigen und eine Spende für wohltätige Zwecke tätigen
2015 – beginnen die zwei Empire”-Episoden mit Alicia Keys (als Skye Summers in der Hip-Hop-TV-Serie “Empire”)
2019 – Der schottische Singer-Songwriter Iain Sutherland, der 1975 an der Komposition von Sir Rod Stewarts Hit „Sailing“ mitgewirkt hatte, starb. Sutherland und sein Bruder Gavin nahmen das Lied 1972 auf, bevor es für Sir Rod ein weltweiter Hit wurde. Die Brüder arbeiteten als Folk-Gruppe, die Sutherland Brothers Band, und schlossen sich später mit einer lokalen Rockband, Quiver, zusammen und nannten sich selbst Sutherland Brothers & Quiver

 

ÄHNLICHE BEITRÄGE
KOMMENTARE

 

 

 

HISTORY NEWS

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert